Novempopulana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Novempopulana

Novempopulana (Lateinisch für „Land der neun Völker“) war eine der von Kaiser Diokletian gebildeten Provinzen und wurde als Teil der ehemaligen Provinz Gallia Aquitania auch Aquitania Tertia genannt. Die Provinz bildete den äußersten Südwesten Galliens und erstreckte sich zwischen der Garonne und den Pyrenäen. Nachbarprovinzen waren Aquitania secunda im Norden, Gallia Narbonensis im Osten und Hispania Tarraconensis im Süden.

Die neun Völker der Novempopulana waren:

Nach dem Ende des Römischen Reichs ging die Provinz Novempopulana in die Gascogne über.