O₂ Arena (Prag)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
O2 Arena
Praha Sazka Arena interier (7).JPG
Frühere Namen

Sazka Arena (2004–2008)

Daten
Ort Libeň, Prag, Tschechien
Koordinaten 50° 6′ 17,1″ N, 14° 29′ 36,3″ O50.1047514.493416666667Koordinaten: 50° 6′ 17,1″ N, 14° 29′ 36,3″ O
Eigentümer Bestsport akciová společnost
Baubeginn September 2002
Eröffnung 24. März 2004
Kosten 8 Milliarden CZK (ca. 314,4 Mio Euro)
Architekt Vladimír Vokatý, Martin Vokatý, Jirí Vít
Kapazität 17.000 (Eishockey)
18.000 (Konzerte)
11.000 (Leichtathletik)
Verein(e)

HC Slavia Prag (seit 2004)

Veranstaltungen

Fed Cup Finale 2014

Die O2 Arena ist eine Multifunktionshalle in der tschechischen Hauptstadt Prag. Sie wurde für die Eishockey-Weltmeisterschaft 2004 gebaut. Die Halle liegt nordöstlich des Stadtzentrums im Bezirk 9, Českomoravská. Sie bietet 17.000 Zuschauern Platz, bei Konzerten 18.000. Der Hauptnutzer der Halle ist der Eishockeyklub HC Slavia Prag.

Geschichte[Bearbeiten]

Obwohl der Tschechische Eishockeyverband und die Stadt Prag schon seit einiger Zeit die Idee hatten, eine große Halle für sportliche und kulturelle Veranstaltungen in der Hauptstadt zu errichten, bot erst die Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2004 die Gelegenheit zur Verwirklichung dieser Pläne. Grundsteinlegung war im September 2002, im Jahre 2004 wurde der Bau fertiggestellt.

Rebranding[Bearbeiten]

Von der Eröffnung am 24. März 2004 bis zum 29. Februar 2008 trug die Halle die Bezeichnung Sazka Arena, nach einem Rebranding zum 1. März 2008 heißt sie offiziell O2 Arena, nachdem sich die Telefongesellschaft Telefónica O2 Czech Republic, Teil der Telefónica Europe-Gruppe, für fünf Jahre die Namensrechte gesichert hat. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. idnes.cz, Sazka Arena končí. Do pronájmu ji získala Telefónica O2a, 4. Februar 2008, zuletzt abgerufen am 17. März 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: O₂ Arena (Prag) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Panoramaansicht der O2 Arena