Tschechische Krone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krone
Staat: Tschechien
Unterteilung: 100 Haléřů (Heller)
ISO-4217-Code: CZK
Abkürzung:
Wechselkurs:
(10. April 2014)

EUR = 27,427 CZK
100 CZK = 3,646 EUR

CHF = 22,518 CZK
100 CZK = 4,441 CHF

500 Kronen, Vorderseite
Die 50-Kronen-Münze, Rückseite
500 Kronen, Rückseite
Wechselkurs zum Euro seit 1999

Die Tschechische Krone (Koruna česká) ist seit dem 8. Februar 1993 (kurz nach der Teilung der Tschechoslowakei und der Gründung Tschechiens am 1. Januar 1993) die Währung Tschechiens. Eine Krone ist in 100 Heller (haléř) geteilt.

Münzen und Banknoten[Bearbeiten]

Es gibt bzw. gab folgende Münzen: 1 Krone, 2 Kronen, 5 Kronen, 10 Kronen, 20 Kronen und 50 Kronen. Die Münzen zu 10, 20 und 50 Heller wurden eingezogen. Im Einzelhandel wird trotzdem weiterhin in 10-Heller-Schritten gerechnet, allerdings bei Barzahlungen auf volle Kronen kaufmännisch ab- oder aufgerundet.


Die 50-Kronen-Münze wurde 1993 geprägt, um die währungstechnische Loslösung Tschechiens von der Slowakei zu beschleunigen – es war nicht möglich, in kurzer Zeit 50-Kronen-Scheine zu drucken. Nachdem genügend 50-Kronen-Scheine gedruckt worden waren, wurden die Münzen eingezogen, blieben jedoch gültig. Seit einigen Jahren werden sie zurück in den Umlauf gebracht, weil es sich durch die steigenden Löhne und Preise nicht mehr lohnt, neue Banknoten zu drucken (deren Kaufkraft ist niedriger geworden, zurzeit ungefähr 2 Euro, sie werden viel benutzt und dadurch zu schnell verschlissen). Ein weiterer Grund ist die mögliche Übernahme des Euros als offizielle Währung durch Tschechien.

Die 50-Kronen-Münze war 1994 in der Umfrage World Coins in der Kategorie Kursmünze als Münze des Jahres 1993 (schönste Münze der Welt) ausgewählt worden.

Es gibt bzw. gab folgende Banknoten: 20 Kronen (bis 31. August 2008 gültig), 50 Kronen (bis 31. März 2011 gültig), 100 Kronen, 200 Kronen, 500 Kronen, 1000 Kronen, 2000 Kronen und 5000 Kronen. Des Weiteren wurden zwischen dem 8. Februar 1993 und dem 31. August 1993 Banknoten zu 100 Kronen, 500 Kronen und 1000 Kronen in der Gestaltung der Tschechoslowakischen Krone gedruckt, die alle am 31. August 1993 eingezogen wurden.

Weitere Informationen zur Geschichte der Krone unter Tschechoslowakische Krone.

Euro und WKM II[Bearbeiten]

Tschechien wollte den Euro ursprünglich 2010 einführen. Es ist aber derzeit nicht Mitglied im „Eurowarteraum“ WKM II. Mit dem Beitritt zur Europäischen Union ist Tschechien die Verpflichtung eingegangen, den Euro zu übernehmen. Diese Verpflichtung ist jedoch an keinen zeitlichen Rahmen gebunden. Derzeit steht das Land einer baldigen Euroeinführung eher verhalten gegenüber, vor allem aus politischen Gründen – die stärkste Regierungspartei der jetzigen Koalition ist eher dagegen. Durch starke Währungsschwankungen der Krone gegenüber dem Euro und die Einführung des Euro in der Slowakei 2009 erhöhte sich zwar der Druck von Seiten der Wirtschaft auf die Regierung, einen konkreten Beitrittstermin anzustreben. Derzeit rechnet man jedoch mit einem Beitritt Tschechiens zur Eurozone frühestens 2019.[1]. Zudem wirkt bremsend, dass sich auch im Nachbarland Polen die Euroeinführung wegen einer dort notwendigen Verfassungsänderung weiter verzögern wird.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tschechische Krone – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tschechien: Euro-Einführung nicht vor 2019
  2. In Polen hat der Euro vorerst keine Chance