Odense Bulldogs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Odense Bulldogs
Odense Bulldogs
Erfolge
  • Dänischer Vizemeister 2003, 2012
  • Dänischer Pokalsieger 2006
Vereinsinfos
Geschichte Odense Bulldogs (seit 1978)
Standort Odense, Dänemark
Stammverein Odense IK
Vereinsfarben rot, weiß, blau
Liga AL-Bank Ligaen
Spielstätte Odense Isstadion (Albani Arena)
Kapazität 3280 Plätze (davon 1024 Sitzplätze)
Kapitän Michael Eskesen
Saison 2012/13 5. Platz, Playoff-Halbfinale

Der Odense Bulldogs sind ein dänischer Eishockeyclub aus Odense, der 1978 gegründet wurde und in der Saison 2011/12 in der AL-Bank Ligaen spielt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Odense Bulldogs, die 1978 gegründet wurden, stiegen in der Saison 1990/91 in die AL-Bank Ligaen auf. Größter Erfolg der Mannschaft war der Gewinn des dänischen Pokals in der Saison 2005/06. Am 26. Mai 2008 wurde die Mannschaft aus dem Stammverein ausgelagert und in Odense Ishockey Klub A/S unter Leitung von Jack Nielsen umbenannt. In der Saison 2007/08 erreichte Odense das Play-off-Halbfinale, in dem sie dem späteren Meister Herning Blue Fox in der Best-of-Seven-Serie in einem Sweep unterlagen. Im anschließenden Duell um Platz drei gegen SønderjyskE Ishockey unterlag die Mannschaft in zwei Spielen mit insgesamt 5:8 Toren.

Erfolge[Bearbeiten]

Europapokalspiele[Bearbeiten]

Wettbewerb Runde Gegner Spiel
IIHF Continental Cup 2003/04 1.Runde Gruppe B SlowenienSlowenien HK Slavija Ljubljana 3:1
RumänienRumänien HK Steaua Bukarest 7:0
FrankreichFrankreich HC Gothiques d´Amiens 4:5

Stadion[Bearbeiten]

Die Heimspiele der Odense Bulldogs werden in der Vestfyen Arena, der früheren Albani Arena in Odense ausgetragen, die 3.280 Zuschauer fasst.

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Gesperrte Nummern[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]