Ottmar Ette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ottmar Ette (* 14. Dezember 1956 in Zell am Harmersbach, Schwarzwald) ist Romanist und Komparatist (Professor für Romanische Literaturwissenschaft und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft) an der Universität Potsdam.

Leben[Bearbeiten]

Ottmar Ette promovierte 1990 an der Universität Freiburg i. Br. mit einer Arbeit über José Martí und habilitierte sich 1995 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt über Roland Barthes. Er hatte mehrfach Gastdozenturen in verschiedenen Ländern Lateinamerikas, Europas sowie in den USA und versteht Romanistik als interkulturell vermittelnde und transdisziplinär agierende Wissenschaft.

Von 2004 bis 2005 war er Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Von April 2010 bis Juli 2010 war er Fellow am FRIAS (Freiburg Institute for Advanced Studies). Er ist Mitbegründer des ForLaBB (Forschungsverbund Lateinamerika Berlin-Brandenburg).[1]

Außerdem ist er Begründer und Mitherausgeber der elektronischen Zeitschrift HiN - Alexander von Humboldt im Netz (ISSN: 1617-5239) und der Humboldt-Plattform avhumboldt.de - Humboldt Informationen online, sowie Mitherausgeber der Zeitschrift Iberoamericana (Madrid - Frankfurt am Main). Seit 2009 ist er ebenfalls Mitherausgeber der elektronischen Zeitschrift Istmo (Revista virtual de estudios literarios y culturales centroamericanos, ISSN: 1535-2315).

Forschung[Bearbeiten]

Im Zentrum seiner Forschung und Lehre stehen folgende Schwerpunkte: Alexander von Humboldt[2], Literaturwissenschaft als Lebenswissenschaft[3], Konvivenz[4], TransArea Studies: Poetiken der Bewegung und Literaturen der Frankophonie und Hispanophonie (in und außerhalb Europas).[5] Zum Forschungsprofil TransArea Studies gibt es seit Dezember 2011 eine eigene Internet-Plattform (POINTS - Potsdam International Network for TransArea Studies). Seit 2014 ist Ottmar Ette Leiter des Forschungsprojektes "Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher"[6].

Wirkung[Bearbeiten]

Hauptartikel: Lebenswissen

Mit der von Ottmar Ette verfassten Programmschrift „Literaturwissenschaft als Lebenswissenschaft – Eine Programmschrift im Jahr der Geisteswissenschaften“ [7] wurde eine Diskussion entfacht, die weit über geistes- und kulturwissenschaftliche Kreise hinausging. Ihrer Veröffentlichung folgten in den nächsten Ausgaben der Vierteljahreszeitschrift drei weitere Dossiers, ferner zahlreiche Veranstaltungen und Rezensionen, unter anderem in Die Zeit.[8] Alle Diskussionsbeiträge zeigten, dass es in diesen Heften um Grundfragen von Literatur und Lebenswissen, von Literaturwissenschaft und Lebenswissenschaft und damit um hochaktuelle Probleme der philologischen Grundlagenforschung geht.

Auszeichnungen und Preise[Bearbeiten]

Für das Manuskript seiner neuen Edition von Alexander von Humboldt: Reise in die Äquinoktial-Gegenden (Hg., 2 Bde. Insel 1991) wurde Ottmar Ette 1987 der Heinz-Maier-Leibnitz-Preis verliehen, für José Martí (Niemeyer 1991, Übers. México: UNAM 1995) 1991 der Nachwuchswissenschaftler-Preis für Romanische Literaturwissenschaft der Universität Freiburg, Roland Barthes - Eine intellektuelle Biographie (Suhrkamp 1998) wurde 2001 mit dem Hugo-Friedrich- und Erich Köhler-Forschungspreis ausgezeichnet.

Ottmar Ette ist seit 2012 Chevalier des französischen Ordre des Palmes Académiques und seit 2010 ordentliches Mitglied der Academia Europaea.[9] 2013 wurde er in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften gewählt. 2014 wurde Ottmar Ette zum Honorary Member der Modern Language Association of America gewählt.[10] 2014 erhielt er den mexikanischen Wissenschaftspreis "Escuela Nacional de Altos Estudios" der Universidad Nacional Autónoma de México.[11]

Ausgewählte Schriften[Bearbeiten]

Monographien (Auswahl)[Bearbeiten]

  • José Martí (Niemeyer 1991, Übers. México: UNAM 1995)
  • Roland Barthes (Suhrkamp 1998)
  • Literatur in Bewegung (Velbrück Wissenschaft 2001; Übers. Literature on the move. New York, Amsterdam: Rodopi 2003; Spanisch: Literatura en movimiento. Madrid: CSIC 2008)
  • Weltbewusstsein. Alexander von Humboldt und das unvollendete Projekt einer anderen Moderne (Velbrück Wissenschaft 2002)
  • ÜberLebenswissen. Die Aufgabe der Philologie (Berlin: Kadmos 2004)
  • ZwischenWeltenSchreiben. Literaturen ohne festen Wohnsitz (ÜberLebenswissen II) (Berlin: Kadmos 2005)
  • Alexander von Humboldt und die Globalisierung (Frankfurt: Insel 2009)
  • Del macrocosmos al microrrelato. Literatura y creación – nuevas perspectivas transareales (Guatemala: F&G Editores 2009)
  • ZusammenLebensWissen. List, Last und Lust literarischer Konvivenz im globalen Maßstab (ÜberLebenswissen III) (Berlin: Kadmos 2010).
  • LebensZeichen. Roland Barthes zur Einführung. (Hamburg: Junius Verlag 2011).
  • Konvivenz. Literatur und Leben nach dem Paradies. (Berlin: Kadmos 2012).
  • TransArea. Eine literarische Globalisierungsgeschichte. (Berlin, Boston: De Gruyter 2012).
  • Viellogische Philologie. Die Literaturen der Welt und das Beispiel einer transarealen peruanischen Literatur. (Berlin: Walter Frey 2013).
  • Roland Barthes: Landschaften der Theorie. (Paderborn: Konstanz University Press 2013).
  • Anton Wilhelm Amo: Philosophieren ohne festen Wohnsitz. (Berlin: Kadmos 2014).

Sammelbände (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Ansichten Amerikas (mit W. Bernecker, 2001).
  • Kuba heute. Politik, Wissenschaft und Kultur (mit M. Franzbach, 2001).
  • Max Aub - André Malraux (mit J. Jurt und M. Figueras, 2005).
  • Intellektuelle Redlichkeit - Intégrité intellectuelle. Festschrift für Joseph Jurt (mit M. Einfalt, U. Erzgräber, F. Sick, 2005).
  • Grenzen der Macht - Macht der Grenzen (mit M. Braig, D. Ingenschay, G. Maihold, 2005).
  • ArabAmericas. Literary Entanglements of the American Hemisphere and the Arab World (mit F. Pannewick, 2006)
  • Caribbean(s) on the Move: Archipiélagos literarios del Caribe (2008).
  • Nanophilologie. Literarische Kurz- und Kürzestformen in der Romania (2008).
  • EuropAmerikas. Transatlantische Beziehungen (mit D. Ingenschay, G. Maihold, 2008).
  • Humboldt und Hispanoamerika. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. / Humboldt e Hispano-América. Pasado, Presente y Futuro. (Band 1, HiN - Alexander von Humboldt im Netz, mit F. Holl und E. Knobloch, 2009).
  • Literaturwissenschaft als Lebenswissenschaft. Programm - Projekte - Perspektiven (mit W. Asholt 2010).
  • Trans*Chile. Cultura - Historia - Itinerarios - Literatura - Educación. Un acercamiento transareal. (mit H. Nitschack, 2010) und Humboldt und Hispanoamerika. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. / Humboldt e Hispano-América. Pasado, Presente y Futuro. (Band 2, HiN - Alexander von Humboldt im Netz, mit F. Holl und E. Knobloch, 2010).
  • Caleidoscopios coloniales. Transferencias culturales en el Caribe del siglo XIX. Kaléidoscopes coloniaux. Transferts culturels dans les Caraïbes au XIXe siècle (mit Gesine Müller, 2010).
  • Trans(it)Areas. Convivencias en Centroamérica y el Caribe. Un simposio transareal (mit W. Mackenbach, G. Müller, A. Ortiz Wallner, 2011).
  • Wissensformen und Wissensnormen des ZusammenLebens. Literatur - Kultur - Geschichte - Medien (2012).
  • El Caribe como paradigma. Convivencias y coincidencias históricas, culturales y estéticas. Un simposio transareal (mit A. Kraume, W. Mackenbach, G. Müller, 2012).
  • Alexander von Humboldt and the Americas (mit V. M. Kutzinski, L. Dassow Walls, 2012).
  • Worldwide. Archipels de la mondialisation. Archipiélagos de la globalización. A TransArea Symposium (mit G. Müller, 2012).
  • Wort Macht Stamm. Rassismus und Determinismus in der Philologie (18. / 19. Jh.). Unter Mitarbeit von Philipp Krämer und Markus A. Lenz. (mit M. Messling 2013).
  • LebensMittel. Essen und Trinken in den Künsten und Kulturen. (mit Y. Sánchez, V. Sellier, 2013).
  • TransPacífico. Conexiones y convivencias en AsiAméricas. Un simposio transareal. (mit W. Mackenbach, H. Nitschack, 2013).
  • Imaginarios del miedo. Estudios desde la historia. (mit C. Naranjo Orovio und I. Montero, 2013).
  • Unfälle der Sprache. Literarische und philologische Erkundungen der Katastrophe (mit J. Kasper, 2014).
  • Nach der Hybridität. Zukünfte der Kulturtheorie (mit U. Wirth, 2014).
  • Paisajes vitales. Conflictos, catástrofes y convivencias en Centroamérica y el Caribe (mit G. Müller, 2014).

Texteditionen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Alexander von Humboldt, Reise in die Äquinoktial-Gegenden (Hg., 2 Bde. Insel 1991; Heinz-Maier-Leibnitz-Preis)
  • José Enrique Rodó, Ariel (1994)
  • Alexander von Humboldt, Kosmos (mit O. Lubrich, 2004)
  • Alexander von Humboldt, Ansichten der Kordilleren und Monumente der eingeborenen Völker Amerikas (mit O. Lubrich, 2004)
  • Alexander von Humboldt, Über einen Versuch, den Gipfel des Chimborazo zu besteigen (mit O. Lubrich, 2006)
  • Alexander von Humboldt, Kritische Untersuchung zur historischen Entwicklung der geographischen Kenntnisse von der Neuen Welt und den Fortschritten der nautischen Astronomie im 15. und 16. Jahrhundert (2009)
  • Roland Barthes, Die Lust am Text. Aus dem Französischen von Ottmar Ette. Kommentar von Ottmar Ette. (2010)
  • Alexander von Humboldt, Political Essay on the Island of Cuba. A Critical Edition. (mit V. M. Kutzinski, 2011)
  • Alexander von Humboldt, Views of the Cordilleras and Monuments of the Indigenous Peoples of the Americas. A Critical Edition. (mit V. M. Kutzinski, 2012)

Interviews mit und von Ottmar Ette (Auswahl)[Bearbeiten]

Besprechungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.lateinamerika-forschung-berlin-brandenburg.de/
  2. http://www.uni-potsdam.de/romanistik/ette/avhumboldt.html
  3. http://www.uni-potsdam.de/romanistik/ette/lebenswissen.html
  4. http://www.uni-potsdam.de/romanistik/ette/konvivenz.html
  5. http://www.uni-potsdam.de/romanistik/ette/profil.html
  6. http://www.uni-potsdam.de/romanistik/ette/avhumboldt.html
  7. Zs. Lendemains. Études comparées sur la France. Zeitschrift für vergleichende Frankreichforschung, 125. Gunter Narr, Tübingen 2007 ISSN 0170-3803 S. 7 – 32
  8. Lendemains, aaO, Hefte 126/127, 128 und 129 und [1] in Die Zeit
  9. http://www.pnn.de/campus/333673/
  10. http://news.commons.mla.org/2014/06/04/results-of-2014-ratification-vote/
  11. http://www.uni-potsdam.de/romanistik/ette/ette/aktuelles.html/