P&O Cruises

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die britische P&O Cruises. Für die australische Gesellschaft siehe P&O Cruises Australia.
P&O Cruises
Aurora IMO 9169524 Operator P & O Cruises 9 May 2012 Tallinn.JPG
Rechtsform Tochter der Carnival Corporation & plc
Gründung 1837
Sitz Southampton, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Leitung Carol Marlow , (Geschäftsführer) (bis September 2013)
(ab September 2013) Peter Dinkel[1]
Branche Tourismus (Kreuzfahrten)
Website http://www.pocruises.com/

P&O Cruises ist ein Kreuzfahrtunternehmen mit Sitz in Southampton im Vereinigten Königreich. Es hat eine Flotte von sieben Kreuzfahrtschiffen. Seit 2003 gehört es nicht mehr zur Peninsular and Oriental Steam Navigation Company, sondern zur Carnival Corporation & plc.

Geschichte[Bearbeiten]

Zur Geschichte vor 2003 siehe Peninsular and Oriental Steam Navigation Company. Seit 2003 ist P&O Cruises eine der vielen Reedereien der Carnival Corporation & plc.

Flotte[Bearbeiten]

Gegenwärtige Schiffe[Bearbeiten]

Name Baujahr In Dienst
für P&O
Größe
(BRZ)
Flagge Bemerkungen
Adonia 2001 2011 30.227 Bermuda
Arcadia 2005 2005 82.972 Bermuda
Aurora 2000 2000 76.152 Bermuda
Azura 2010 2010 116.000 Bermuda Grand-Klasse
Oceana 2000 2002 77.499 Bermuda ex-Ocean Princess (Princess Cruises)[2]
Oriana 1995 1995 69.840 Bermuda
Ventura 2008 2008 113.000 Bermuda Grand-Klasse

Neubauten[Bearbeiten]

Name Baujahr In Dienst
für P&O
Größe
(BRZ)
Flagge Bemerkungen
Britannia[3][4] 2015 2015 141.000 Bermuda Royal-Klasse

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: P&O Cruises – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carnival plc: Kostendruck zwingt zu drastischen Maßnahmen!
  2. M / S OCEAN PRINCESS. Abgerufen am 23. März 2014.
  3. Britannia vs Anthem of the Seas: Which luxury ship will you pick? Abgerufen am 2. März 2014.
  4. Introducing the most exciting P&O Cruises experience yet. Abgerufen am 2. März 2014.