Pérez Castellanos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von Castro - Castellanos in Montevideo
Plan von Castro - Castellanos
Cuartel del Regimiento Blandengues de Artigas

Pérez Castellanos oder Castro - Pérez Castellanos ist ein Stadtviertel (Barrio) der uruguayischen Hauptstadt Montevideo.

Lage[Bearbeiten]

Das von dem Instituto Nacional de Estadística (INE) als Castro Castellanos geführte Viertel grenzt an die Stadtteile Brazo Oriental (Westen), Cerrito de la Victoria (Westen), Las Acacias (Nordwesten), Ituzaingó (Nordosten), Villa Española (Osten) und Mercado Modelo y Bolívar (Südosten/Süden). Begrenzt wird das Barrio durch die folgenden Straßen: Avenida General Flores, Camino Corrales, Juan De Garay, Robinson, Ing José Serrato, Balbin y Vallejo, Valladolid und Bulevar Batlle y Ordóñez.[1] Orestes Araújo beschreibt das als Pérez Castellanos bezeichnete Viertel als am Fuße von Cerrito de la Victoria befindlich. Dort sei es ein Cuadra vom Camino Goes entfernt an der Calle Industria bis zum Arroyuelo del Cerrito gelegen.[2]

Verwaltung[Bearbeiten]

In der neuerdings für Montevideo vorgenommenen Einteilung in Municipios und Centros Comunales Zonales ist Pérez Castellanos in das Municipio D und die CCZ 11 eingegliedert.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Barrio Pérez Castellanos wurde von Francisco Piria gegründet.[2]

Infrastruktur[Bearbeiten]

Im Stadtteil befindet sich das 1937 eröffnete, rund 6000 Zuschauer fassende Stadion Parque Carlos Angel Fossa[4] nahe dem Cuartel del Regimiento Blandengues de Artigas.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karte des Nationalen uruguayischen Statistik-Instituts zur Einteilung der Barrios von Montevideo (PDF; 1,6 MB), abgerufen am 2. Mai 2014
  2. a b Orestes Araújo: "Diccionario geográfico del Uruguay", Montevideo, 2. Auflage 1912, S. 361
  3. Munipio D - CCZ 11 (spanisch), abgerufen am 14. Oktober 2012
  4. [1] (PDF; 3,4 MB) (spanisch)
  5. Museo "Blandengues de Artigas"

-34.856111111111-56.1575Koordinaten: 34° 51′ S, 56° 9′ W