Pödelist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.20694444444411.835277777778155Koordinaten: 51° 12′ 25″ N, 11° 50′ 7″ O

Pödelist
Höhe: 155 m
Fläche: 10,57 km²
Einwohner: 324 (31. Dez. 2007)
Eingemeindung: 1. Juli 2009
Postleitzahl: 06632
Vorwahl: 034464

Pödelist ist ein Stadtteil von Freyburg (Unstrut) im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Blick auf Pödelist, im Hintergrund das Waldgebiet Alte Göhle

Geografie[Bearbeiten]

Pödelist liegt zwischen Halle (Saale) und Weimar.

Zur ehemaligen Gemeinde Pödelist gehörte der Ortsteil Dobichau, der zum 1. Juli 1950 nach Pödelist eingemeindet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort gehörte als unmittelbares Amtsdorf bis 1815 zum sächsischen Amt Freyburg.

Am 1. Juli 2009 wurde die vormals eigenständige Gemeinde Pödelist nach Freyburg (Unstrut) eingemeindet.[1] Letzter ehrenamtlicher Bürgermeister war Bodo Schimmler, der erstmals am 12. Juni 1994 gewählt wurde.

Verkehr[Bearbeiten]

Westlich des Ortes verläuft die Bundesstraße 180, die von Naumburg (Saale) und Querfurt führt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Carl-Gottlob Cramer (* 1758), Schriftsteller und Lehrer an der Forstakademie zu Dreißigacker, geboren in Pödelist

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pödelist – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2009, 2. Liste