Palapag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Palapag
Lage von Palapag in der Provinz Northern Samar
Karte
Basisdaten
Region: Eastern Visayas
Provinz: Northern Samar
Barangays: 32
Distrikt: 2. Distrikt von Northern Samar
PSGC: 084814000
Einkommensklasse: unbekannt (1-6)
Haushalte: 5852
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 33.453
Zensus 1. Mai 2010
Koordinaten: 12° 33′ N, 125° 7′ O12.547125.116Koordinaten: 12° 33′ N, 125° 7′ O
Postleitzahl: 6421
Bürgermeister: Ricardo M. Daiz
Geographische Lage auf den Philippinen
Palapag (Philippinen)
Palapag
Palapag

Palapag ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Northern Samar. Sie hat 33.453 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010).

Baranggays[Bearbeiten]

Palapag ist politisch unterteilt in 32 Baranggays.

  • Asum (Pob.)
  • Bagacay
  • Bangon
  • Binay
  • Cabariwan
  • Cabatuan
  • Campedico
  • Capacujan
  • Jangtud
  • Laniwan (Pob.)
  • Mabaras
  • Magsaysay
  • Manajao
  • Mapno
  • Maragano
  • Matambag
  • Monbon
  • Nagbobtac
  • Napo
  • Natawo
  • Nipa
  • Osmeña
  • Pangpang
  • Paysud
  • Sangay
  • Simora
  • Sinalaran
  • Sumoroy
  • Talolora
  • Tambangan (Pob.)
  • Tinampo (Pob.)
  • Benigno S. Aquino, Jr.

Geschichte[Bearbeiten]

Palapag war der Heimatort von Juan Ponce Sumuroy, der in den Jahren 1649 bis 1650 eine Rebellion gegen die spanischen Kolonialherren führte. Juan Ponce Sumuroy gehörte zum Volk der Waray. Der Hauptgrund für die sogenannte Sumuroy Rebellion war die gewaltsame Anwerbung von Arbeitern aus Eastern Visayas für die Arbeit in den Schiffswerften in Cavite.

Weblinks[Bearbeiten]