Patrice Leconte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patrice Leconte (September 2006)

Patrice Leconte (* 12. November 1947 in Paris, Frankreich) ist ein französischer Regisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Leconte wuchs in Tours auf und arbeitete von 1970 bis 1995 als Autor und Zeichner von Bildergeschichten für die Zeitschrift Pilote. Im Jahr 1975 gab er sein Regiedebüt mit einer Comic-Verfilmung, 1978 landete er mit der Satire Les Bronzés über eine Gruppe Urlauber in einem Club Méditerrané einen großen Publikumserfolg in Frankreich. Bald darauf etablierte er sich mit der amour fou-Geschichte Die Verlobung des Monsieur Hire (nach einem Roman von Georges Simenon) als Autorenfilmer. Im Jahr 1997 wurde Lecontes Film Ridicule für den Oscar nominiert. Seine Autobiografie mit dem Titel Je suis un imposteur erschien im Jahr 2000.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]