Patrick Califia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick Califia (* 1954 nahe Corpus Christi, Texas; früher Pat Califia) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, der sich auf die Themen weibliche Sexualität und Erotische Literatur (Essays und Gedichte) spezialisiert. Er ist ein bisexueller Transmann.

Werdegang[Bearbeiten]

Califia wurde als Sohn mormonischer Eltern geboren. 1971 hatte er in Salt Lake City sein Coming-out als Lesbe und änderte seinen Namen in Pat Califia. Er wählte den Nachnamen nach der mythischen Amazonenkönigin Califia. Nachdem er sich zunächst regional als Aktivist engagiert hatte, reiste er 1973 nach San Francisco, um dort am San Francisco Sex Information Switchboard im Bereich Sexuelle Aufklärung zu arbeiten.

Sein erstes Buch erschien unter dem Titel Sapphistry, ein Sachbuch, in dem er offen über Butch-Femme-Sexualität, sowie BDSM-Sicherheitsaspekte und -Praktiken schreibt. Weitere Arbeiten erschienen in lesbischen, schwulen und feministischen Zeitschriften. Während des Studiums der Psychologie an der San Francisco State University gewonnene Forschungsergebnisse wurden 1979 im Journal of Homosexuality veröffentlicht.

Mit der Gründung von Samois richteten sich Califias Interessen zunehmend nach lesbischen Erfahrungen im BDSM und dem Verfassen von Beiträgen für das von Alyson Publications veröffentlichte Buch Coming to Power. 1996 veröffentlichte Califia als Mitherausgeber zusammen mit Robin Sweeney die Fortsetzung The Second Coming: A Leatherdyke Reader. 1992 gründete Califia das vierteljährlich erscheinende Lederfrauenmagazin Venus Infers.

In dieser Zeit verfasste er ebenfalls Aufsätze in den Bereichen Queer Studies und Gender Studies, hierbei setzte er sich auch mit seinen persönlichen Themen auseinander. In dieser Zeit fiel bei Califia die Entscheidung für eine künftige männliche Geschlechterrolle. Califia unterzog sich einer auf Testosteron basierenden Hormontherapie und wechselte seinen Namen in Patrick.

Califia leidet seit den 90er Jahren an Fibromyalgie, was die Fähigkeit zum Tippen und Schreiben einschränkt. Gegenwärtig arbeitet Patrick in einer Privatpraxis in Kalifornien als Ehe- und Familientherapeut und publiziert weiterhin. Er hat einen gemeinsamen Sohn mit seinem ehemaligen Partner Matt Rice.[1]

In Public Sex: The Culture of Radical Sex analysierte Califia die Feindlichkeit gegenüber Pornografie seitens des Staats und großer Teile der Frauenbewegung.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Sachbücher[Bearbeiten]

  • Pat Califia: A Personal View of the History of the Lesbian S/M Community and Movement in San Francisco. In: Coming to Power: Writings and Graphics on Lesbian S/M. Alyson Publications, Boston, 3. Auflage Oktober 1987, ISBN 0-932870-28-7
  • Sapphistry: The book of lesbian sexuality, Naiad Press, 1988, ISBN 0-941483-24-X
  • Sex Changes: The Politics of Transgenderism, Cleis Press, 1997, ISBN 1-57344-072-8
  • Public Sex: The Culture of Radical Sex (Essays), Cleis Press, 2000, ISBN 1-57344-096-5
  • Sensuous Magic: A Guide for Adventurous Lovers, Masquerade Books, 1998, ISBN 1-56333-610-3
  • Speaking Sex to Power: The Politics of Queer Sex (Essays), Cleis Press, 2001, ISBN 1-57344-132-5

Prosa[Bearbeiten]

Lyrik[Bearbeiten]

Herausgeberschaften[Bearbeiten]

  • Doing It for Daddy: Short Sexy Fiction About a Very Forbidden Fantasy, Alyson Publications, 1994, ISBN 1-55583-227-X
  • The Second Coming: A Leatherdyke Reader, Alyson Publications, 1996, ISBN 1-55583-281-4
  • Bitch Goddess: The Spiritual Path of the Dominant Woman, Greenery Press, 1998, ISBN 1890159042
  • Forbidden Passages: Writings Banned in Canada, Cleis Press, 1995, ISBN 1-57344-019-1

Sachbücher in deutscher Übersetzung[Bearbeiten]

  • Wie Frauen es tun - Das Buch der lesbischen Sexualität, Orlanda, 1999, ISBN 3929823535 (vormals: Sapphistrie - Das Buch der lesbischen Sexualität)
  • Das S/M Sicherheitshandbuch, ikoo, 1994, ISBN 3886779505 (1992 bei Orlanda)
  • Das schwule 1 x 1 - Tips und Tricks für alle Lebenslagen, Bruno Gmünder, 2001, ISBN 3861870134
  • Sinnliche Magie - Ein Leitfaden für abenteuerlustige Paare, ikoo, 1995, ISBN 3886779637

Prosa in deutscher Übersetzung[Bearbeiten]

  • Frauen und andere Raubtiere, Erotische Geschichten (übers. von Antje Wagner und Manuela Lachmann), Querverlag, März 2009, ISBN 3896561642

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. villagevoice.com: Patrick Califia-Rice: The Queer Issue – Family Values, 21. bis 27. Juni 2000

Literatur[Bearbeiten]

  • Anne-Marie Cusac: Profile of a sex radical – lesbian, sadomasochist author Pat Califia. In: The Progressive. Oktober 1996, online unter: Profile of a sex radical (Version vom 8. Juli 2012 im Webarchiv Archive.today)

Weblinks[Bearbeiten]