Paul-Gerhardt-Schule Dassel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul-Gerhardt-Schule
PGS Dassel 2013 Gebäudekomplex.jpg
Gebäudekomplex der Schule im Tal der Ilme vor dem Bierberg
Schulform Gymnasium
Gründung 1946
Adresse

Dassel

Ort Dassel
Land Niedersachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 47′ 59″ N, 9° 42′ 20″ O51.7997222222229.7055555555556Koordinaten: 51° 47′ 59″ N, 9° 42′ 20″ O
Träger Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
Schüler 1015 (Juli 2012)
Lehrkräfte 78 (Juli 2012)
Leitung Gerhard Wittkugel
Website www.pgs-dassel.de

Die Paul-Gerhardt-Schule ist ein Gymnasium in Dassel (Niedersachsen). Freier Träger der Schule ist die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers, sodass die Schule eine Privatschule ist. Durch das Schulgesetz ist sie staatlich anerkannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gymnasium in Dassel wurde 1946 als Schule der dortigen Laurentius-Kirchengemeinde gegründet, nachdem einige Schüler wegen Überfüllung in die Goetheschule Einbeck nicht hatten aufgenommen werden können. Die Schule steht somit in der Tradition der Lateinschule in Dassel.[1] Am 26. Juni 1949 erfolgte die Benennung nach dem Pastor und Liederdichter Paul Gerhardt. Nach provisorischer Unterbringung bezog die Schule Ostern 1951 drei historische Gebäude auf dem Werksgelände der ehemaligen Mühle Victor von Altens an der Ilme, die in den folgenden Jahren abgerissen und durch Neubauten ersetzt wurden. 1957 fand die erste Abiturfeier statt. 1974 wurde die Schule als staatlich anerkannte Ersatzschule gemäß § 148 Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG)[2] in die Trägerschaft der Landeskirche übernommen.[3]

2006 feierte die Schule ihr 60-jähriges Bestehen.[4]

Von 2010 bis 2011 wurde auf dem Schulgelände ein Neubau mit 8 Unterrichtsräumen, einer Aula und Bühne errichtet, der zum Schuljahresbeginn 2011/12 bezogen wurde.

Als erstes Gymnasium in Niedersachsen pflanzte es 2011 auf dem Bierberg einen Schulwald.

Schulprofil[Bearbeiten]

Die Paul-Gerhardt-Schule ist ein Gymnasium von Klasse 5 bis 12. Sie ist als offene Ganztagsschule eingerichtet.

Die Schule wird von zurzeit 1000 Schülern besucht, die hauptsächlich aus den Landkreisen Northeim und Holzminden kommen. An dem Gymnasium können alle Abschlüsse der Sekundarstufe I erreicht werden, in der Oberstufe (Qualifikationsphase: Jahrgangsstufe 11 und 12) das Abitur oder die Fachhochschulreife.

Englisch ab Klasse 5 ist erste Fremdsprache. Ab den sechsten Klassen werden als zweite Fremdsprachen Französisch, Latein und Spanisch angeboten. In der Eingangsstufe, Klassen 5 bis 7, kann zwischen drei Profilen gewählt werden: Notebook-Klassen, Forscherklassen und Klassen mit Darstellendem Spiel. In der achten Klassen können alle Schüler zwischen verschiedenen Projekten unter dem Oberthema Energie und Umwelt wählen. In den neunten Klassen wird das Fach Diakonie unterrichtet, das einen vierteljährigen Praxisanteil beinhaltet. In der zehnten Klasse nehmen die Schüler an einem 14-tägigen Betriebspraktikum teil.

Für alle Schülerinnen und Schüler ist Religion Pflichtfach. Freiwillig können die Schüler aus einer großen Vielfalt von Arbeitsgemeinschaften wählen.

In der Oberstufe werden angeboten: der sprachliche Schwerpunkt, der gesellschaftswissenschaftliche Schwerpunkt, der naturwissenschaftliche Schwerpunkt und der musisch-künstlerische Schwerpunkt. Das Kursangebot an Kursen auf erhöhtem Niveau ist bei einer Schülerzahl von ca. 100 Schülern sehr groß.

Vernetzung[Bearbeiten]

Im Rahmen des Netzwerkes Eigenverantwortliche Schulen kooperiert man mit verschiedenen niedersächsischen Gymnasien, dem Gymnasium Adolfinum in Bückeburg, dem Matthias-Claudius-Gymnasium in Gehrden, der Ricarda-Huch-Schule in Hannover, dem Scharnhorstgymnasium in Hildesheim, dem Georg-Büchner-Gymnasium in Seelze und dem Ratsgymnasium in Stadthagen.

Im Notebookprojekt n21 ist die Paul-Gerhardt-Schule Referenzschule.[5]

Internationale Austausche[Bearbeiten]

Zu Schulen in verschiedenen Ländern werden Austauschfahrten angeboten. Dabei handelt es sich um Schulen in:

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Schulleiter[Bearbeiten]

  • Petzold ab Gründung - 1953
  • Kramer 1954 - 1960
  • Lang 1961 - 1968
  • Harry Bolte 1969 bis 1981
  • Ingeborg Stöcker 1983 bis 1995
  • Helmut Dinse 1995 bis 2007
  • Gerhard Wittkugel seit 2007

Bekannte ehemalige Schüler[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Norbert Helmer: Festschrift anläßlich des 50-Jährigen Bestehens der Paul-Gerhardt-Schule Dassel: staatlich anerkanntes privates Gymnasium der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers mit Internat für Jungen und Mädchen. Dassel 1996
  • Brigitte Bittermann: Festschrift zum 60-jährigen Bestehen der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel. Dassel, Einbeck 2006

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paul-Gerhardt-Schule Dassel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Evangelische Geistlichkeit in der Frühneuzeit, 1898, S. 178
  2. Das Niedersächsische Schulgesetz (NSchG). Niedersächsisches Kultusministerium, 3. März 1998, abgerufen am 15. Januar 2014 (HTML, § 148).
  3. Jahrbuch 2009 Paul-Gerhardt-Schule
  4. Festschrift zum 60. Jubiläum
  5. mobiles lernen-21 (archive.org; PDF; 81 kB)