Paul Mauriat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Blooming Hits
  US 1 16.12.1967 (50 Wo.)
More Mauriat
  US 122 30.03.1968 (22 Wo.)
Mauriat Magic
  US 71 08.06.1968 (18 Wo.)
Prevailing Airs
  US 142 12.10.1968 (7 Wo.)
Doing My Thing
  US 77 01.03.1969 (18 Wo.)
The Soul of Paul Mauriat
  US 157 03.05.1969 (8 Wo.)
L.O.V.E.
  US 186 01.11.1969 (3 Wo.)
Gone Is Love
  US 184 19.09.1970 (3 Wo.)
El Condor Pasa
  US 180 29.05.1971 (3 Wo.)
Singles[1]
A Man and a Woman
  AT 13 15.05.1967 (4 Wo.) [2]
Love Is Blue (L'amour est bleu)
  DE 32 01.04.1968 (6 Wo.) [2]
  AT 19 15.04.1968 (4 Wo.) [2]
  UK 12 21.02.1968 (14 Wo.) [3]
  US 1 06.01.1968 (18 Wo.)
Love in Every Room
  US 60 11.05.1968 (6 Wo.)
Chitty Chitty Bang Bang
  US 76 23.11.1968 (8 Wo.)
[2] [3]

Paul Mauriat (* 4. März 1925 in Marseille; † 3. November 2006 in Perpignan) war ein französischer Orchesterleiter und Komponist.

Karriere[Bearbeiten]

Den Grundstein seiner Karriere legte er mit 17 Jahren durch die Gründung eines eigenen Orchesters in Paris, mit dem er während des Zweiten Weltkriegs innerhalb Frankreichs spielte. 1950 begann er, mit Charles Aznavour Platten aufzunehmen und zu touren. Seine Musik ist im klassischen Bigband-Sound gehalten und eher der „leichten Musik“ zu zuschreiben. Sein bekanntestes Stück ist der Nummer-eins-Hit in den USA 1968 L’amour est bleu (Love Is Blue)[4], komponiert von André Popp für Vicky Leandros, die diesen Titel mit dem Text von Pierre Cour beim Eurovision Song Contest 1967 in Wien für Luxemburg präsentiert hatte.

Unter dem Pseudonym Del Roma schrieb er 1962/1963 zusammen mit Franck Pourcel den Hit Chariot für Petula Clark.

1998 beendete Mauriat im japanischen Ōsaka seine Karriere. Sein Orchester reist und spielt weiter auf der ganzen Welt. Im Zeichen des Easy-Listening-Revivals der 1990er Jahre erlebte Mauriats Werk einen zweiten Höhepunkt.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Alben

  • Blooming Hits (1967)
  • More Mauriat (1968)
  • Mauriat Magic (1968)
  • Prevailing Airs (1968)
  • Doing My Thing (1969)
  • The Soul of Paul Mauriat (1969)
  • L.O.V.E. (1969)
  • Gone Is Love (1970)
  • El Condor Pasa (1971)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b US-Singles: Joel Whitburn's Top Pop Singles 1955-2006. Billboard Books, New York 2007, ISBN 0-89820-172-1 / US-Alben: The Billboard Albums von Joel Whitburn, 6th Edition, Record Research 2006, ISBN 0-89820-166-7
  2. a b c d Chartdaten: Deutschland / Österreich
  3. a b British Hit Singles & Albums, 18th Edition, Guinness World Records Limited 2005, ISBN 978-1-904994-00-8
  4. Bronson, Fred: The Billboard Book of Number One Hits. 3. überarbeitete und erweiterte Aufl. New York City, New York: Billboard Publications, 1992, S. 237

Weblinks[Bearbeiten]