Pedro Ferrándiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Pedro Ferrándiz
Pedro Ferrándiz bei der Feier zum Pokalsieg 1975
Spielerinformationen
Voller Name Pedro Ferrándiz González
Geburtstag 20. Oktober 1928
Geburtsort Alicante, Spanien
Vereine als Trainer
1955–1957 Spanien 1945Spanien Real Madrid (Nachwuchs)
1957–1959 Spanien 1945Spanien CB Hesperia
1959–1962 Spanien 1945Spanien Real Madrid
1964–1965 Spanien 1945Spanien Real Madrid
1966–1975 Spanien 1945Spanien Real Madrid
Nationalmannschaft als Trainer
1965–1966 Spanien 1945Spanien Spanien
1Stand: 5. Oktober 2007

Pedro Ferrándiz González (* 20. Oktober 1928 in Alicante) ist ein ehemaliger spanischer Basketballtrainer. Er verbrachte den größten Teil seiner Karriere bei Real Madrid und ist nach Titeln der erfolgreichste Trainer der Geschichte in Spanien.

Karriere[Bearbeiten]

Pedro Ferrándiz begann schon 1955 seine Laufbahn bei Real Madrid als Nachwuchstrainer. Nach einer zweijährigen Etappe bei CB Hesperia kehrte er schließlich 1959 als Trainer zur ersten Mannschaft der Madrilenen zurück. Unter seiner Führung begann der Aufstieg des Klubs zu einer festen Größe im spanischen und europäischen Basketball. 1964 gelang seinem Team, nach zwei verlorenen Finalspielen in Folge, der erste Sieg im Europapokal der Landesmeister, ein Triumph der im folgenden Jahr gleich wiederholt werden konnte. Insgesamt gelangen unter seiner Führung fünf Siege im höchsten europäischen Wettbewerb, sowie zwölf spanische Meistertitel und elf Pokalsiege.

Im Jahr 1977 erhielt er als bislang einziger Basketballtrainer den Olympischen Orden. Der FIBA Order of Merit wurde ihm im November 2000 verliehen. Am 2. April 2007 wurde er in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame und am 22. September 2009 in die FIBA Hall of Fame aufgenommen. Darüber hinaus wurde er 2008 als einer der 50 bedeutendsten Akteure in der Geschichte der Europaliga ausgezeichnet.

Erfolge[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

National[Bearbeiten]

  • 12 Spanische Meistertitel:
    • 1959-60, 1960-61, 1961-62, 1964-65, 1965-66, 1966-67, 1969-70, 1970-71, 1971-72, 1972-73, 1973-74, 1974-75.
  • 11 Spanische Pokaltitel:
    • 1959-60, 1960-61, 1961-62, 1964-65, 1966-67, 1969-70, 1970-71, 1971-72, 1972-73, 1973-74, 1974-75.

Pedro Ferrándiz Stiftung[Bearbeiten]

1996 entstand auf Initiative von Pedro Ferrándiz im Madrider Vorort Alcobendas das International Center of Research and Documentation of Basketball, auch bekannt als Pedro Ferrándiz Stiftung. Es handelt sich um ein 1.500m² großes Gebäude, dessen Dach einem Basketball nachgeahmt ist. Es beherbergt Ausstellungen, Diskussionsforen, Kongresse, Bildungskurse sowie zahlreiche Publikationen. Das Prunkstück des Gebäudes ist die Samaranch Bibliothek (benannt nach Juan Antonio Samaranch), die größte basketballbezogene Büchersammlung der Welt. Sie beherbergt rund 10.000 Bücher und 950 Magazine aus 65 Ländern in insgesamt 35 Sprachen.

FIBA Hall of Fame[Bearbeiten]

Pedro Ferrándiz hatte 1999 die Idee eine der FIBA unterstehende, von der amerikanischen Naismith Memorial Basketball Hall of Fame unabhängige, Ruhmeshalle zu errichten. Die FIBA stimmte zu, und so entstand diese unmittelbar neben dem Gebäude der Pedo Ferrándiz Stiftung in Alcobendas. Das vierstöckige und 2.000m² große Gebäude wurde 2007, im Zuge des 75. Jubiläums seit Gründung der FIBA, eröffnet. Aufgenommen werden Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Funktionäre, die dem Basketballsport besondere Dienste und Leistungen erwiesen haben.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Profil auf der Webseite der Naismith Memorial Basketball Hall of Fame (englisch)
  • Profil auf der Webseite der FIBA Hall of Fame (englisch)