Peter Novick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Novick (* 26. Juli 1934 in Jersey City, N.J.; † 17. Februar 2012 in Chicago) war ein US-amerikanischer Historiker.

Peter Novick war der Enkel von Einwanderern aus Osteuropa. Er war Professor für Geschichtswissenschaft an der Universität Chicago. Bekannt wurde er durch seine kritischen Werke über den Umgang mit dem Holocaust in der Gegenwart. Sein Buch Nach dem Holocaust wurde 2000 mit dem Ralph-Waldo-Emerson-Preis der US-amerikanischen Phi-Beta-Kappa-Gesellschaft ausgezeichnet.

Schriften[Bearbeiten]

  • Peter Novick: Nach dem Holocaust. Der Umgang mit dem Massenmord. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-30877-X.

Rezensionen des Buches:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]