Professor Green

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Professor Green
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Alive Till I'm Dead
  UK 2 31.07.2010 (25 Wo.)
At Your Inconvenience
  UK 3 12.11.2011 (25 Wo.)
Growing Up in Public
  UK 12 04.10.2014 (… Wo.)
Singles[1]
I Need You Tonight (feat. Ed Drewett)
  UK 3 24.04.2010 (17 Wo.)
Just Be Good to Green (feat. Lily Allen)
  UK 5 24.07.2010 (9 Wo.)
Monster (feat. Example)
  UK 29 09.10.2010 (5 Wo.)
Jungle (feat. Maverick Sabre)
  UK 31 18.12.2010 (8 Wo.)
In the Air (mit True Tiger)
  UK 52 25.06.2011 (1 Wo.)
Read All About It (feat. Emeli Sandé)
  DE 80 25.11.2011 (2 Wo.)
  CH 58 27.11.2011 (3 Wo.)
  UK 1 05.11.2011 (20 Wo.)
Never Be a Right Time (feat. Ed Drewett)
  UK 35 21.01.2012 (5 Wo.)
Remedy (feat. Ruth Anne)
  UK 18 26.05.2012 (10 Wo.)
Avalon (feat. Sierra Kusterbeck)
  UK 29 15.09.2012 (6 Wo.)
Top of the World (mit Smiler & Tawiah)
  UK 63 15.09.2012 (1 Wo.)
Lullaby (mit Tori Kelly)
  UK 4 27.09.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Professor Green ist der Künstlername des Rappers Stephen Paul Manderson (* 27. November 1983 in London, Großbritannien). Sein Musikstil besteht hauptsächlich aus Rap und Grime.

Biografie[Bearbeiten]

Manderson begann im Alter von 18 Jahren als MC zu rappen. Dabei gewann er über 100 Rap-Battles und ergatterte einige Preise in der Szene. Sein erstes Mixtape (Lecture #1) veröffentlichte er 2006. Nachdem er 2009 einen Plattenvertrag bei Virgin Records erhalten hatte, wurde 2010 das Album Alive Till I'm Dead herausgegeben. Aus diesem Album stammt die erste Single I Need You Tonight, die es in die Top 20 der europäischen Charts und in Großbritannien sogar auf Platz 3 schaffte. I Need You Tonight basiert auf einem Sample des Songs Need You Tonight von INXS.

Im Jahr 2009 unterstützte Manderson die Sängerin Lily Allen während ihrer Tour.

Im selben Jahr im Mai wurde Manderson mit einer abgebrochenen Bierflasche in den Hals gestochen. Sie verfehlte nur knapp seine Halsschlagader. Seit dem Angriff hat der Rapper eine dicke Narbe am Hals, über welche er sich das Wort "Lucky" (dt: Glücklich) tätowieren hat lassen.

Die erste Single aus seinem 2011er-Album At Your Inconvenience wurde in Großbritannien ein Nr.1-Hit, in Deutschland war Read All About It (feat. Emeli Sandé) der erste Track, der sich in den Media-Control-Charts platzieren konnte.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel
2006 Lecture #1
2010 Alive Till I'm Dead
2011 At Your Inconvenience
2014 Growing Up in Public

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel
2006 Stereotypical Man
2006 When You Wasn't Famous (Remix)
2007 Before I Die
2007 Either Way (Remix)
2009 Hard Night Out
2010 I Need You Tonight (featuring Ed Drewett)
2010 Just Be Good to Green (featuring Lily Allen)
2010 Monster (featuring Example)
2010 Jungle (featuring Maverick Sabre)
2011 Read All About It (featuring Emeli Sandé)
2012 Never Be a Right Time (featuring Ed Drewett)
2012 Remedy (featuring Ruth Anne)
2012 Avalon (featuring Sierra Kusterbeck)
2014 Lullaby (featuring Tori Kelly)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE CH UK

Weblinks[Bearbeiten]