Raffi Hovannisian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raffi Hovannisian

Raffi Hovannisian (* 20. November 1959 in Fresno, Vereinigte Staaten) ist ein armenischer Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Sein Vater ist der Historiker Richard Hovannisian. Vom 7. November 1991 bis 16. Oktober 1992 war er Außenminister von Armenien unter Präsident Levon Ter-Petrosyan. Sein Nachfolger im Amt des armenischen Außenminister wurde Vahan Papazyan. Die Präsidentschaftswahl am 18. Februar 2013 verlor er gegen den Amtsinhaber Sersch Sargsjan. Er ist Vorsitzender der liberalen armenischen Partei Erbe. Er ist Gründer der Organisation Armenian Center for National and International Studies in Jerewan. Hovannisian ist verheiratet, hat fünf Kinder und wohnt mit seiner Familie in Jerewan.

Weblinks[Bearbeiten]