Ranuccio I. Farnese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Ranuccio I. Farnese, Herzog von Parma und Piacenza

Ranuccio I. Farnese (* 28. März 1569; † 5. März 1622) war der Sohn des spanischen Heerführers Alessandro Farnese, Herzog von Parma und Piacenza. Mit dem Tod seines Vaters am 3. Dezember 1592 erbte er dessen Herzogtümer.

Ranuccio Farnese war seit dem 7. Mai 1600 mit Margherita Aldobrandini (* vor 1585; † 9. August 1646), der Tochter Gianfrancesco Aldobrandinis, verheiratet. Er hatte mit ihr neun Kinder, von denen fünf erwachsen wurden:


Vorgänger Amt Nachfolger
Alessandro Farnese Herzog von Parma
1592–1622
Odoardo I. Farnese