Rhythm Is a Dancer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhythm Is a Dancer
Snap!
Veröffentlichung 30. März 1992[1]
Länge 3:43
Genre(s) Eurodance
Autor(en) Thea Austin,
Benito Benites,
Durron Butler,
John "Virgo" Garrett III
Auszeichnung(en) Echo
Album The Madman’s Return

Rhythm Is a Dancer ist ein am 30. März 1992 veröffentlichtes Lied der Dance-Gruppe Snap!. Der Song platzierte sich in zahlreichen Charts auf Platz 1 und gilt als erster großer Hit der im Jahr 1992 einsetzenden Eurodance-Welle.

Text und Musik[Bearbeiten]

Geschrieben wurde der Titel von Michael Münzing und Luca Anzilotti unter Verwendung ihrer Pseudonyme Benito Benites und John „Virgo“ Garrett III sowie Thea Austin und Durron Butler. Sängerin des Titels ist Thea Austin, der Rap stammt von Turbo B. Rhythm Is a Dancer basiert mit seiner Hauptmelodie auf dem frühen 80er-Jahre-Song Auto-Man der US-amerikanischen Electro- und Hip-Hop-Gruppe Newcleus.[2]

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Musikvideo entstand unter der Regie von Howard Greenhalgh.[3] Es zeigt die Sängerin Thea Austin und eine Band auf einer Raketenstation ähnelnden Basis, die mit viel Nebel gefüllt ist. Die Sängerin und die Gruppe agieren auf beweglichen Plattformen, während unter ihnen Tänzer auf einer festen Plattform tanzen. In die Szenen sind halbtransparent digitale Aufnahmen von flackernden Flugnavigationskarten, animierten geometrischen Figuren sowie vorbeiziehende Wolkenfelder und tanzende Personen eingebunden.

Rezeption[Bearbeiten]

Seit Oktober 2013 wird im Rahmen des Neo Magazin die Rubrik Prism is a dancer ausgestrahlt die auf das NSA-Überwachungsprogramm PRISM anspielt und als Intro den abgeänderten Refrain von Rhythm Is a Dancer verwendet.

Charts[Bearbeiten]

Rhythm Is a Dancer war die zweite Single von Snap!, die im Vereinigten Königreich Platz 1 erreichte - dort stand der Song ab August 1992 sechs Wochen an der Spitze der Charts. In Deutschland kletterte der Titel auf Position 1, und er erreichte Anfang 1993 Platz 5 in den Billboard Hot 100 in den Vereinigten Staaten von Amerika. In Frankreich stieg der Song am 8. August 1992 auf Platz 5 in die Charts ein, bevor er vier Wochen später an die Spitze stieg und sich dort sechs Wochen lang hielt. In den französischen Charts war Rhythm Is a Dancer die erste Dance-Single überhaupt auf Platz 1.

Im Mai 2003 platzierte sich ein Remix auf Position 17 in den UK-Top-40-Charts.

Am 25. Mai 2008 stieg Rhythm Is a Dancer nochmals in die UK-Top-40 auf Platz 36 ein und kletterte zwei Wochen später bis auf Platz 23. Die BBC Radio 1 DJs Fearne Cotton und Reggie Yates mutmaßten, dass dies an einem Werbespot für ein Wasser namens „Drench“ lag.

Jahr Titel Chartpositionen[4] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland OsterreichÖsterreich SchweizSchweiz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
1992 Rhythm Is a Dancer
The Madman’s Return
1
(35 Wo.)
1
(26 Wo.)
1
(31 Wo.)
1
(19 Wo.)
5
(39 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. März 1992
Verkäufe: + 11.615.000[5]
2003 Rhythm Is a Dancer 2003
90>>2003 The Cult of Snap!
7
(12 Wo.)
10
(13 Wo.)
35
(11 Wo.)
17
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Februar 2003
2008 Rhythm Is a Dancer Volume 08 84
(3 Wo.)
23
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Mai 2008
(feat. Tom Novy)

Preise[Bearbeiten]

Echo

  • 1993: in der Kategorie „Single National/International“

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Goldene Schallplatte

Platin-Schallplatte

  • DeutschlandDeutschland Deutschland
    • 1992: für die Single „Rhythm Is a Dancer“[10]

Coverversionen und Medienpräsenz[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Rhythm Is a Dancer (Max Deejay)[11]
  DE 34 03.03.1997 (15 Wo.)
You & Me (Electric Lady Lab)
  DE 66 03.06.2011 (4 Wo.)
Of the Night (Bastille)[12]
  DE 10 20.12.2013 (… Wo.)
  AT 15 17.01.2014 (17 Wo.)
  CH 19 8.12.2013 (17 Wo.)
  UK 2 30.11.2013 (16 Wo.)
[4]

[4]

[4]

Rhythm Is a Dancer wurde unter anderem von den folgenden Künstlern gecovert:

  • Berk and the Virtual Band
  • Chic Flowerz feat. Muriel Fowler
  • Leone di Lernia
  • 1996: Max Deejay
  • 2002: System Drivers
  • 2003: Die Lollies
  • 2005: Superb
  • 2007: Sagi Rei
  • 2009: Hermes House Band
  • 2010: Electric Lady Lab - erhielten als erster Act die Genehmigung, Rhythm Is a Dancer für ihren Song You & Me zu sampeln[13]
  • 2010: Christopher S. & Mike Candys feat. Antonella Rocco
  • 2013: Bastille - Bastille veröffentlichten das Lied Of the Night, ein Medley aus Rhythm Is a Dancer und Coronas The Rhythm of the Night[14]
  • Snap! veröffentlichten ihren eigenen Song in neuen Versionen 1996, 2002/2003 (mit CJ Stone) und 2008.
  • In dem Dokumentarfilm Running Wild des österreichischen Regisseurs Egon Humer aus dem Jahr 1992 über Jugendbanden in Wien untermalt Rhythm Is a Dancer einige Szenen.
  • Im deutschen Fernsehen wurde der Song 1995 in einem Fernsehspot für den Ford Escort verwendet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erstveröffentlichung von Rhythm Is a Dancer zuletzt abgerufen am: 30. Dezember 2013
  2. Auto-Man bei Youtube zuletzt abgerufen am: 28. Januar 2014
  3. Regisseur von Rhythm Is a Dancer zuletzt abgerufen am: 30. Dezember 2013
  4. a b c d Chartquellen: DE AT CH UK US
  5. Verkäufe von Rhythm Is a Dancer
  6. UK
  7. AT
  8. SE
  9. US
  10. DE
  11. Rhythm Is a Dancer von Max Deejay in den Charts bei Musicline.de zuletzt abgerufen am: 30. Dezember 2013
  12. Of the Night in den Charts bei chartsurfer.de zuletzt abgerufen am: 21. Dezember 2013
  13. Electric Lady Lab bei Discogs (englisch)
  14. Bastille - Of the Night bei austriancharts.at zuletzt abgerufen am: 21. Dezember 2013