Robert Burks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Burks, (* 4. Juli 1909 in Chino, Kalifornien; † 13. Mai 1968 in Newport Beach, Kalifornien, bei einem Hausbrand) war ein US-amerikanischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Er war an mehr als 40 Filmen, darunter 12 mal in 14 Jahren für Alfred Hitchcock, beteiligt. Für den Film Über den Dächern von Nizza erhielt er den Oscar für den besten Farbfilm. Seine Karriere im Filmgeschäft begann 1944, als er als Kameramann für den Musikkurzfilm Jammin’ the Blues tätig war. Die erste Zusammenarbeit mit Hitchcock erfolgte 1951 mit dem Film Der Fremde im Zug.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]