Rolf Dubs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rolf Dubs (* 2. Februar 1935) ist ein Schweizer Wirtschaftspädagoge. Er war Rektor der Universität St. Gallen und Brigadier der Schweizer Armee.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium zum Dipl. Handelslehrer an der Universität St. Gallen, der Promotion in Bankwirtschaftslehre (ebd.) und Habilitation in Wirtschaftspädagogik lehrte Rolf Dubs von 1969 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2000 Wirtschaftspädagogik als ordentlicher Professor an der Universität St. Gallen.

Er war Prorektor der Universität St. Gallen von 1986 bis 1990 und Rektor von 1990 bis 1993. Ausserdem war er Mitbegründer des Instituts für Wirtschaftspädagogik (IWP-HSG) und rief 1987 den Nach-Diplomstudiengang NDU-HSG (heute Executive MBA HSG) ins Leben. Von 1989 bis 1995 präsidierte er den Beirat der Journalistenschule St. Gallen. Dubs ist Ehrendoktor der Wirtschaftsuniversitäten Wien und Budapest sowie der Technischen Universität Dresden.

Dubs war von 1987 bis 1992 Miliz-Brigadier der Schweizer Armee und führte die Festungsbrigade 13 (Sargans).

Von 1972 bis 1988 war er Mitglied des Grossen Rats des Kantons St. Gallen.

Während und nach seiner Karriere im universitären und militärischen Bereich ist Dubs auch in der freien Wirtschaft tätig und hat Mandate in Verwaltungsräten inne.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte[Bearbeiten]

Rolf Dubs forschte vor allem im Bereich Lehr-Lernverhalten, Schulentwicklung, Schulqualität, Didaktik der Wirtschaftswissenschaften und Lehrplangestaltung. Seine Forschungstätigkeit verband er stets mit politischen Aktivitäten. So war er beispielsweise massgeblich daran beteiligt, dass die Wirtschaftsfächer an Schweizer Gymnasien als vollwertige Fächer anerkannt wurden. Daneben setzte er sich auch für Entwicklungsprojekte in der Welt ein. Seine Beratungs- und Schulungstätigkeit für den Bund führte ihn nach Ruanda, Tansania, Indien, Vietnam, Thailand und China.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Management an Schulen. Eine praxisbezogene Einführung für Schulleiter und Lehrer. 1979
  • Kleine Unterrichtslehre für den Lernbereich Wirtschaft, Recht, Staat und Gesellschaft. 1985
  • Wirtschaftskunde. 1986
  • Die Führung einer Schule. Leadership und Management. Steiner, Stuttgart 1994 (2., überarbeitete Auflage 2005) ISBN 3-515-08761-3
  • Lehrerverhalten. Ein Beitrag zur Interaktion von Lehrenden und Lernenden im Unterricht. 1995 (2. Auflage 2009) ISBN 978-3-515-09304-0
  • Einführung in die Managementlehre. Haupt, Bern 2004 ISBN 3-258-06999-9

Weblinks[Bearbeiten]