Rouf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rouf (griechisch Ρουφ) ist ein Stadtviertel der griechischen Hauptstadt Athen. Es befindet sich westlich des Stadtzentrums, südwestlich des Omonia-Platzes in dem Bereich, in dem die breiten und verkehrsreichen Straßen Pireos (Piräus-Straße) und Petrou Ralli (Petros-Rallis-Straße) aufeinandertreffen.

Rouf war lange ein Industriegebiet. Nach und nach sind die Industriebetriebe allerdings zum großen Teil weggezogen.

In dem Stadtviertel befindet sich die Rouf-Kaserne, neben der Goudi-Kaserne einer der großen Militärstützpunkte in Athen.

Durch das Viertel führt die S-Bahnlinie (Metro Athen) Piräus-Kifisia; es gibt auch den Bahnhof „Rouf“. Er beherbergt auch ein kleines Theater („Τρένο στο Ρουφ“ Zug im Rouf), das in ausgedienten Bahnwaggons Aufführungen darbietet.[1]

Das Stadtviertel hat einen traditionsreichen Fußballclub: PAO Rouf,[2] der in der ersten Riege der 3. Liga (Football League 2) spielt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. citypress.gr: „«Το Τρένο στο Ρουφ»: Ένας πολιτιστικός πολυχώρος“
  2. Webseite des Vereins PAO Rouf

37.97361111111123.703611111111Koordinaten: 37° 58′ 25″ N, 23° 42′ 13″ O