Run (Snow-Patrol-Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Run
Snow Patrol
Veröffentlichung 26. Januar 2004
Länge 5:55
Genre(s) Alternative Rock
Autor(en) Gary Lightbody, Jonathan Quinn, Mark McClelland, Nathan Connolly, Iain Archer
Album Final Straw
Coverversion
2008 Leona Lewis

Run ist ein Lied der britischen Alternative-Rock-Band Snow Patrol. Es wurde 2004 als zweite Single aus dem Album Final Straw veröffentlicht. 2008 coverte es die britische X-Factor-Gewinnerin Leona Lewis, deren Version erfolgreicher war als das Original.

Version von Snow Patrol[Bearbeiten]

2003 erschien das Lied auf Snow Patrols drittem Studioalbum Final Straw und wurde am 28. Januar 2004 als zweite Single aus dem Album veröffentlicht. Das Musikvideo wurde bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in der Landschaft von Essex gedreht.[1] Es wurde unter Regie von Paul Gore von Suzie Morton produziert und von Ben Smithard fotografiert.[2] In Deutschland konnte sich das Lied nur aufgrund von Downloads platzieren.

Chart (2004) Höchste
Platzierung
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich[3] 5
Chart (2009) Höchste
Platzierung
DeutschlandDeutschland Deutschland[4] 92

Version von Leona Lewis[Bearbeiten]

Am 31. Oktober 2007 sang Lewis ihre Version erstmals in der Live Lounge des britischen Radiosenders BBC Radio 1. Im November 2008 wurde das Cover vom Re-Release ihres Debütalbums Spirit, Spirit: The Deluxe Edition veröffentlicht. Lewis präsentierte ihre Version live in einigen TV-Shows in England, zum Beispiel bei The X Factor oder der Jo Whiley Show. Die positiven Reaktionen führten zur Veröffentlichung des Liedes in Großbritannien, obwohl eigentlich geplant war, das Stück nicht als Single zu veröffentlichen[5][6]. Run erreichte sofort Platz 1 und wurde zur am schnellsten verkauften digitalen Single im Vereinigten Königreich, denn es wurden fast 70.000 Einheiten in nur zwei Tagen verkauft[7]. Das Musikvideo zu Leona Lewis' Version wurde von Jake Nava in Südafrika gedreht. Es zeigt Lewis in einer kahlen Landschaft und einem Wald oberhalb einer Stadt.

Am 12. Dezember 2008 wurde Run in der Lewis-Version in Deutschland veröffentlicht. Die Ballade stieg auf Position 18 in die Charts ein und erreichte in den darauffolgenden Wochen Platz 15. Nach 17 Wochen fiel es aus den Charts wieder heraus und stieg später aber immer wieder in die Charts ein; jedoch kam es nie über Platz 3 hinaus. 2010 wurde das Lied in der RTL-Castingshow Das Supertalent von Andrea Renzullo gesungen und erreichte mit Platz 9 erneut die deutschen Charts. Am 5. November, in der 35. Wertungswoche, erreichte das Lied mit Platz 3 eine neue Höchstposition[8], nachdem es bei iTunes sogar zwischenzeitlich Platz 1 belegt hatte.

In Österreich und Großbritannien erreichte das Lied Platz 1, in der Schweiz Platz 2. Auch in Irland und Bulgarien wurde Run zu einem Nummer-eins-Hit[9]. In Finnland erreichte Run Platz 7 und in Schweden Platz 13[10]. In den US Billboard Hot 100 konnte sich Run aufgrund von Downloads für eine Woche auf Position 81 platzieren.

Chart (2008–2010) Höchste
Platzierung
DeutschlandDeutschland Deutschland[8] 3
OsterreichÖsterreich Österreich[10] 1 (3)
SchweizSchweiz Schweiz[10] 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich[11] 1 (2)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 81

Die Zahl in Klammern gibt die Anzahl der Wochen auf Platz 1 an.

Rezeption[Bearbeiten]

Die Ballade wurde weitgehend positiv bewertet:

  • Gary Lightbody von Snow Patrol sagte Ende November 2008, dass er die Version von Leona Lewis noch nicht gehört habe. Er sei nicht sicher, ob er es gutheißen könne.[12] Im Dezember bezeichnete er Lewis dann als nächste Whitney Houston.
  • CBBC Newsround lobte das Cover ebenfalls: Das Lied bringe Leute zum Weinen, denn alles passe perfekt zusammen.[13]
  • Digital Spy meinte, "Lewis ringt den letzten Tropfen Emotion aus Lightbodys Text, sie kehlt ihre innere Mariah Carey heraus, wenn sie das Crescendo trällert." Vergeben wurden drei von fünf Sternen.[14]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Run
  2. Video Produktionsdaten
  3. Run (Snow Patrol) in den britischen Charts
  4. Run (Snow Patrol) in den deutschen Charts
  5. [1]
  6. [2]
  7. "Run" (Leona Lewis) bricht Rekord in GB
  8. a b "Run" (Leona Lewis) in Deutschland
  9. "Run" (Leona Lewis) Platz 1 in Irland und Bulgarien
  10. a b c "Run" (Leona Lewis) in Österreich, Finnland, Schweden und der Schweiz
  11. "Run" (Leona Lewis) in den britischen Charts
  12. Lightbodys erste Reaktion
  13. CBBC Newsround reaction towards "Run" cover
  14. Digital Spy reaction