Södingberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Södingberg (Zerstreute Häuser)
Ortschaft (Hauptort der Gemeinde)
Katastralgemeinde Södingberg
Södingberg (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Voitsberg (VO), Steiermark
Gerichtsbezirk Voitsberg
Pol. Gemeinde Geistthal-Södingberg
Koordinaten 47° 6′ 23″ N, 15° 10′ 31″ O47.10638888888915.175277777778520Koordinaten: 47° 6′ 23″ N, 15° 10′ 31″ Of1
Höhe 520 m ü. A.
Einwohner d. Ortsch. 823 (2014)
Gebäudestand 285 (2001f1)
Fläche d. KG 16,06 km²
Postleitzahl 8152f1f0
Vorwahl +43/3142f1
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 16211
Katastralgemeinde-Nummer 63360
Zählsprengel/ -bezirk Södingberg (61628 001)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

Södingberg war bis Ende 2014 eine Gemeinde im Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Voitsberg in der Steiermark (Österreich) mit 823 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014). Seit 1. Jänner 2015 ist sie im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark mit der Gemeinde Geistthal zusammengeschlossen, die neue Gemeinde führt den Namen „Geistthal-Södingberg“.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Södingberg liegt westlich von Graz und besteht aus der einzigen Katastralgemeinde und Ortschaft Södingberg.

Historische Landkarten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ernst Lasnik: Södingberg. Porträt einer Landschaft. Södingberg 2009

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Södingberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 19. Dezember 2013 über die Vereinigung der Gemeinden Geistthal und Södingberg, beide politischer Bezirk Voitsberg. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 30. Dezember 2013. Nr. 189, 38. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 764.