S. Sylvan Simon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

S. Sylvan Simon (* 9. März 1910 in Chicago, Illinois, USA; † 17. Mai 1951 in Beverly Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten]

S. Sylvan Simon, dessen Vater David Simon für die Universal Pictures arbeitete, besuchte nach Abschluss der Highschool ab 1927 die Universität von Michigan. Im Jahr 1931 erfolgte der Universitätsabschluss. Ein Jahr lang arbeitete Simon als Sprachtrainer und Regieassistent beim Radio. Dort begann er Radiokurse zum Erlernen eines Musikinstruments zu senden.

Simon zog nach New York, um an der Columbia Law School Jura zu lernen. Im Jahr 1935 beendete er sein Studium. Am Summer Theatre in New York wurde er Regisseur, danach wurde er von Warner Bros. als Talentscout eingesetzt. Daneben führte er am Broadway Regie bei den Stücken 'Lysistrata und Girls in Uniform.

Ein Vertrag mit Universal Pictures zog ihn an die Westküste. Er inszenierte einen Kurzfilm mit dem Titel Hollywood Screen Test, der seinen Ruf festigte. In der Folgezeit beschäftigte ihn Universal als Regisseur und Produzent. Unter seiner Regie spielten unter anderem Lana Turner, Frank Morgan, Ann Rutherford, Red Skelton, Wallace Beery und das Komikerduo Abbott und Costello. Sein größter Erfolg war 1951 die Oscarnominierung in der Kategorie Bester Film, die er für seine Arbeit als Produzent von Die ist nicht von gestern (Born Yesterday) erhielt.

Im Alter von 41 Jahren erlitt S. Sylvan Simon einen Herzanfall, an dessen Folgen er verstarb.

Filmografie (eine Auswahl)[Bearbeiten]

als Regisseur[Bearbeiten]

  • 1939: Nicht schwindeln, Liebling (Dancing Co-Ed)
  • 1942: Gespensterjagd in Dixie (Whistling in Dixie)
  • 1943: Gangsterjagd in Brooklyn (Whistling in Brooklyn)
  • 1945: Abbott und Costello in Hollywood (Abbott and Costello in Hollywood)
  • 1946: Eine Falle für den Banditen (Bad Bascomb)
  • 1946: Sambafieber (The Thrill of Brazil)
  • 1948: Dieser verrückte Mr. Johns (The Fuller Brush Man)
  • 1949: Der Berg des Schreckens (Lust for Gold)

als Produzent[Bearbeiten]

  • 1945: Abbott und Costello in Hollywood (Abbott and Costello in Hollywood)
  • 1948: Dieser verrückte Mr. Johns (The Fuller Brush Man)
  • 1949: Unerschütterliche Liebe (Shockproof)
  • 1949: Der Berg des Schreckens (Lust for Gold)
  • 1950: Seine Frau hilft Geld verdienen (The Fuller Brush Girl)
  • 1950: Die ist nicht von gestern (Born Yesterday)

Weblinks[Bearbeiten]