Sams im Glück (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Sams im Glück
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe JMK uneingeschränkt[1]
Stab
Regie Peter Gersina
Drehbuch Paul Maar
Ulrich Limmer
Produktion Ulrich Limmer
Musik Nicola Piovani
Kamera Gerhard Schirlo
Schnitt Kai Schröter
Besetzung

Sams im Glück ist ein deutscher Kinderfilm aus dem Jahr 2012, dessen Regie Peter Gersina führte. Die Literaturverfilmung ist nach Das Sams (2001) und Sams in Gefahr (2003) der dritte Realfilm rund um das freche Fabelwesen Sams von Paul Maar, der zusammen mit Produzent Ulrich Limmer zum wiederholten Male auch das Drehbuch zum Film verfasste. Dieser erschien am 29. März 2012 unter der Vermarktung von Universum Film GmbH in den deutschen Kinos.[2]

Handlung[Bearbeiten]

Als sich das Leben der Familie Taschenbier mit dem Sams wieder normalisiert zu haben scheint, stören ungeahnte Vorkommnisse die Idylle: Bruno Taschenbier verhält sich zunehmend seltsamer, er isst wie ein Scheunendrescher und ist vorlaut und frech. Taschenbier entdeckt sogar hin und wieder ein rotes Haar auf seinem Kopf. Ihm und seiner Familie wird klar, dass er sich langsam aber sicher in ein Sams verwandelt.[3]

Hintergrund[Bearbeiten]

Während die Hauptproduktionsfirma des Films Collina Film war, übernahmen die Universum Film GmbH, die B.A. Produktion und das ZDF die Koproduktion. In der Postproduktion wurde von ARRI der Ton bearbeitet. Gedreht wurde mit der digitalen Kinokamera Arri Alexa.

Rezeption[Bearbeiten]

„Man kann den beiden Autoren und Regisseur Peter Gersina durchaus vorwerfen, dass sie schließlich den einen oder anderen erzählerischen Schlenker zu viel machen. Dafür beenden sie ihren Film mit einem hoch witzigen Showdown, in dem […] Armin Rohde als Scheich wider Willen auf einem Kamel durch den Barock der Bamberger Altstadt reitet.“

Tim Slagman, Programmkino.de[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabe der Jugendmedienkommission
  2. Sams im Glück. In: Filmstarts Kritiken. Filmstarts. Abgerufen am 19. März 2012.
  3. http://www.negativ-film.de/2012/03/sams-im-gluck-von-peter-gersina-ab-dem.html (17. März 2012)
  4. Sams im Glück bei Programmkino.de (17. März 2012)