Scheinschnapper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scheinschnapper
Scolopsis bilineata

Scolopsis bilineata

Systematik
Ctenosquamata
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Spariformes
Familie: Scheinschnapper
Wissenschaftlicher Name
Nemipteridae
Regan, 1913

Die Scheinschnapper (Nemipteridae) leben im tropischen und subtropischen Indischen Ozean und westlichen Pazifik, meist in Küstengewässern mit sandigem Bodengrund. In einigen Ländern, zum Beispiel auf den Philippinen, in China und in Japan, sind Scheinschnapper wichtige Speisefische.

Merkmale[Bearbeiten]

Die über 60 Arten werden 9 bis 35 Zentimeter lang. Während Jungtiere oft sehr bunt sind, haben die Erwachsenen eine schlichte Färbung. Die Rückenflosse ist durchgehend, der vordere hartstrahlige Teil wird von zehn Stacheln, der hintere weichstrahlige Teil von neun Flossenstrahlen gestützt. Bei der Afterflosse sind es drei Stacheln und sieben Weichstrahlen (acht bei Nemipterus virgatus). Die Schwanzflosse ist gegabelt, der obere Teil bei Nemipterus filamentartig verlängert. Die Anzahl der Branchiostegalstrahlen liegt bei sechs, die der Wirbel bei 24.

Lebensweise[Bearbeiten]

Scheinschnapper ernähren sich von kleinen, bodenbewohnenden Fischen und von Wirbellosen wie Kopffüßern, Krebstieren und Borstenwürmern.

Wie viele ihrer Verwandten sind die Scheinschnapper protogyne Zwitter. Das heißt, sie sind im Laufe ihres Lebens zuerst Weibchen und wandeln sich dann zum Männchen um.

Systematik[Bearbeiten]

Die Scheinschnapper bilden zusammen mit den Meerbrassen (Sparidae), den Schnauzenbrassen (Centracanthidae) und den Großkopfschnappern (Lethrinidae) eine Gruppe verwandter „sparoider“ Familien, die von einigen Wissenschaftlern als Überfamilie (Sparoidea) der Percoidei betrachtet wurde, später jedoch als eigene Ordnung (Spariformes) aus den Barschartigen (Perciformes) ausgegliedert wurde.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Es gibt fünf Gattungen und über 65 beschriebene Arten. Viele dieser Arten sind morphologisch völlig gleich und unterscheiden sich nur in ihrer Färbung.

Nemipterus bipunctatus
Nemipterus furcosus
Nemipterus japonicus
Nemipterus tambuloides
Pentapodus porosus
Pentapodus vitta
Scolopsis ciliata
Scolopsis ghanam
Scolopsis xenochrous

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World, John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Hans A. Baensch/Robert A. Patzner: Mergus Meerwasser Atlas Band 7 Perciformes (Barschartige), Mergus Verlag, 1998, ISBN 3-88244-107-0.
  • Barry C. Russell (Hrsg.): Nemipterid fishes of the world (threadfin breams, whiptail breams, monocle breams, dwarf monocle breams and coral breams) An annotated and illustrated catalogue of nemipterid species known to date. FAO Species Catalogue Vol.12., Rom 1990. (Vollständige Ausgabe)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Scheinschnapper – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien