Schindler Waggon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Firma Schindler Waggon AG in Pratteln BL wurde 1993 gegründet und bereits 2001 wieder gelöscht. Der Schindler Konzern stellte selbst bereits Eisenbahnfahrzeuge im Werk Pratteln (SWP) her, als er 1987 die Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein (FFA) aufkaufte und zu Schindler Waggon Altenrhein AG (SWA) umfirmierte. Diese Aktivitäten wurden 1993 in der Schindler Waggon AG (SWG) zusammengefasst. Schon 1996 wurde die SWG an ADtranz verkauft, diese selbst kam 2001 zu Bombardier Transportation. Altenrhein wurde 1997 zu einem grossen Teil an Stadler Rail verkauft, Pratteln sollte geschlossen werden. Bombardier kaufte das Werk zurück, um weitere ICN und IC 2000 Doppelstockwagen zu fertigen, musste es dann aber 2005 endgültig stilllegen, nachdem keine grösseren Aufträge aus der Schweiz mehr in Aussicht standen.

Sonstiges[Bearbeiten]

1997 verlieh die Gesellschaft der Ingenieure der Schweizerischen Bundesbahnen die Goldene Schiene der Schindler Waggon AG, Werk Altenrhein.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Goldene Schiene an Schindler AG Der Rheintaler vom 13. Mai 1997, abgerufen am 19. November 2013