Schwellkörper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt ein sich mit Blut füllendes Gefäßgeflecht. Zu weiteren Bedeutungen siehe Schwellkörper (Begriffsklärung).
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ein Schwellkörper ist ein sich mit Blut füllendes und dadurch physische Aufgaben erfüllendes Gefäßgeflecht.

Schwellkörper des Penis[Bearbeiten]

Die drei unterschiedlichen Schwellkörper des Penis

Am männlichen Begattungsorgan der Säugetiere werden drei Schwellkörper unterschieden (siehe auch Penis der Säugetiere).

Corpus cavernosum penis[Bearbeiten]

Das Corpus cavernosum penis („Penisschwellkörper“) beginnt paarig in den Penisschenkeln (Crura penis) und heftet sich am Sitzbein an. Die beiden Schwellkörperschenkel vereinigen sich im Bereich des Peniskörpers zum nunmehr unpaaren Corpus cavernosum, in dem bei einigen Säugetieren noch eine Scheidewand (Septum) die ursprüngliche Paarigkeit andeutet.

Der Schwellkörper ist von einer dicken Bindegewebskapsel (Tunica albuginea) umgeben, die dafür sorgt, dass sich der Penis bei der Erektion versteift und verlängert und sich nicht wie ein Ballon aufbläht. Von der Kapsel gehen Septen ins Innere, die bei einigen Tierarten (z. B. Pferde) auch glatte Muskulatur enthalten.

Penisknochen eines Hundes, der Pfeil zeigt auf die an der Unterseite liegende Rinne für die Harnröhre

Das Corpus cavernosum penis ist ein arterieller Schwellkörper. Es ist im erschlafften Penis blutleer. Bei der Erektion öffnen sich sogenannte Sperrarterien (Arteriae helicinae) und füllen den Schwellkörper mit Blut. Gleichzeitig wird der venöse Abfluss unterbunden.

Bei manchen Säugetieren (Primaten (außer Mensch), Raubtiere, Insektenfresser, Fledertiere) ist der Penisschwellkörper zum Penisknochen (Os penis) verknöchert oder zu einer Knorpelröhre umgebaut.

Corpus spongiosum penis[Bearbeiten]

Das Corpus spongiosum penis (auch: Corpus cavernosum urethrae, „Harnröhrenschwellkörper“) ist im Bereich der Peniswurzel kolbig aufgetrieben (Bulbus penis). Er liegt an der Unterseite des Penis und umgibt die Harnröhre (Urethra). Er besitzt nur eine schwache Tunica albuginea und ist reich an elastischen Fasern die ihn bei einer Erektion plastisch halten und ein Komprimieren der Harnröhre verhindern.

Der Harnröhrenschwellkörper ist ein sogenannter venöser Schwellkörper. Er wird auch im erschlafften Zustand von Blut durchströmt. Die im Gegensatz zum Penisschwellkörper schwache Erektion wird durch Drosselung des venösen Blutabflusses realisiert.

Corpus spongiosum glandis[Bearbeiten]

Penis im Querschnitt mit den zwei Penisschwellkörpern und dem Harnröhrenschwellkörper

Das Corpus spongiosum glandis („Eichelschwellkörper“) ist das Schwellgewebe der Eichel (Glans penis). Er ist die Fortsetzung des Harnröhrenschwellkörpers auf das vordere Penisende und sorgt für die Verdickung der Eichel bei der Erektion.

Bei Hunden ist der Eichelschwellkörper sehr gut entwickelt und füllt sich erst nach dem Einführen des Penis bei der Begattung. Die Anschwellung bleibt bis zu 30 Minuten nach der Ejakulation bestehen, in dieser Zeit „hängt“ der Rüde an der Hündin. Eine gewaltsame Trennung ist nicht nur in Hinblick auf eine Verletzung unangebracht, sondern auch deshalb, weil die Begattung zumeist bereits erfolgt ist und daher eine Befruchtung der Hündin nicht mehr unterbunden werden kann.

Bei Paarhufern enthält die Eichel kaum Schwellgewebe, hier gibt es nur kleinere Venengeflechte unter der Schleimhaut.

Schwellkörper des Kitzlers[Bearbeiten]

Klitoris mit
1) Eichel in der Vorhaut
2) Schwellkörper (Corpus cavernosum clitoridis, der paarige Anfangsteil vereinigt sich zum Corpus clitoridis)
3) Kitzlerschenkel
4) Harnröhrenmündung
5) Vorhofschwellkörper Bulbi vestibuli
6) Scheidenöffnung, Vestibulum vaginae

Das Corpus cavernosum clitoridis der Klitoris verhält sich wie der Penisschwellkörper. Der paarige Anfangsteil vereinigt sich zum Corpus clitoridis.

Schwellkörper am After[Bearbeiten]

Das Corpus cavernosum recti des Afters (auch Plexus haemorrhoidalis internus) besteht aus einem Geflecht von Sinusoiden (Blutgefäße, die im Gegensatz zu Venen keine muskulären Wandanteile besitzen), welche von der Arteria rectalis superior gespeist werden. Es dient dem Feinverschluss des Afterschließmuskels.