Segunda División B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Segunda División B
Logo der RFEFVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband Real Federación Española de Fútbol
Erstaustragung 1977
Hierarchie 3. Liga
Mannschaften 80 (in vier Gruppen)
Meister Deportivo Alavés (Saison 2012/13)
Website www.rfef.esVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite

Die Segunda División B (kurz 2ª B) ist die dritthöchste Spielklasse im Ligasystem des spanischen Fußballs. Sie wird von der Real Federación Española de Fútbol geleitet. Die höheren Spielklassen heißen Primera División und Segunda División; die nächstniedrigere Spielklasse ist die Tercera División.

Gliederung[Bearbeiten]

Die dritte spanische Division wird seit der Saison 1987/88 in vier regionalen Gruppen ausgetragen. In den ersten zehn Jahren (diese Liga wurde 1977 gegründet) wurde sie nur in zwei Gruppen eingeteilt. In jeder der vier Gruppen spielen 20 Mannschaften je zwei Heim- bzw. Auswärtsspiele gegeneinander.

Gruppe 1
Vereine aus Extremadura, Galicien, Kastilien-La Mancha (2 Teams), den Kanarischen Inseln und der Region Madrid.
Gruppe 2
Vereine aus Asturien, Aragonien (1 Team), Kantabrien, Kastilien und León, La Rioja, Navarra und dem Baskenland.
Gruppe 3
Vereine aus Aragonien (1 Team), Katalonien, den Balearischen Inseln und der Region Valencia.
Gruppe 4
Vereine aus Andalusien, Ceuta, Kastilien-La Mancha (1 Team), Melilla und der Region Murcia.

Die vier besten Vereine jeder Gruppe spielen Relegationsspiele gegeneinander um vier Aufstiegsplätze in die Segunda División untereinander auszumachen. Die zweiten Mannschaften eines Vereins können nicht aufsteigen sollte sich die erste Mannschaft in der Liga darüber befinden. Die letzten vier Teams jeder Gruppe steigen in die Tercera División ab. Sollte die erste Mannschaft eines Klubs absteigen, steigt die zweite Mannschaft dieses Teams automatisch ab, wenn sie sich in der unmittelbar darunter liegenden Liga befindet.

Weblinks[Bearbeiten]