Seiden-Rose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seiden-Rose
Rosa sericea Pteracantha1UME.jpg

Seiden-Rose (Rosa sericea)

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Rosoideae
Gattung: Rosen (Rosa)
Art: Seiden-Rose
Wissenschaftlicher Name
Rosa sericea
Lindl.

Die Seiden-Rose (Rosa sericea) ist eine Wildrose, die in Gebirgsregionen im Südwesten Chinas, in Indien und Myanmar in Höhenlagen von 2.000 bis 4.400 m wächst. An der Blattunterseite und zwischen den Stacheln sitzen dichte weiße Borsten, die seidig glänzen. Rosa sericea wurde 1820 von dem Botaniker John Lindley erstmals wissenschaftlich beschrieben. Sie ist auch unter den Synonymen Rosa tetrapetala Royle und Rosa wallichii Trattinnick beschrieben worden.

Beschreibung[Bearbeiten]

Rosa sericea wächst als aufrechter, stark bewehrter Strauch mit 1 bis 2 m Größe. Die feingliedrigen, an Farnwedel erinnernden, oval-lanzettförmigen Blätter sind 4 bis 8 cm lang, mit meist 7 bis 11 Fiederblättchen. Sehr früh, im Mai bis Juni, erscheinen ihre kaum duftenden, weißen Blüten mit einer Größe von 2,5 bis 5 cm im Durchmesser. Auffälligerweise sind sie nur vierzählig, während Rosen üblicherweise fünfzählige Blüten haben. Die Hagebutten sind rot, 8 bis 15 mm im Durchmesser.

Varietäten[Bearbeiten]

Es gibt mehrere Varietäten der Art Rosa sericea, die als Form, teilweise auch als eigene Unterart, klassifiziert werden:

  • Rosa sericea f. sericea
  • Rosa sericea f. glandulosa T.T.Yü & T.C.Ku.
  • Rosa sericea f. glabrescens Franchet.
  • Rosa sericea f. pteracantha Franchet.

Auch die nah verwandte Art Rosa omeiensis Rolfe mit der als "Stacheldrahtrose" bekannten Form Rosa omeiensis f. pteracantha wird zuweilen als Rosa sericea subsp. omeiensis genannt. Sie wird wegen ihrer auffälligen, am Ansatz bis zu 4 cm langen Stacheln kultiviert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seiden-Rose – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien