Seymour Cassel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seymour Cassel 2007

Seymour Cassel (* 22. Januar 1935 in Detroit) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Cassel studierte Schauspiel am American Theatre Wing und im Actors Studio. Er debütierte in einer kleinen Nebenrolle im Filmdrama Schatten von John Cassavetes aus dem Jahr 1959. Für seine Rolle des Chet im Filmdrama Gesichter, ebenfalls unter Regie von Cassavetes, wurde er 1969 für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert und gewann den National Society of Film Critics Award. Im Actionfilm Der Tiger (1986) trat er neben Gary Busey und Yaphet Kotto auf. Für seine Rolle in der Komödie In the Soup – Alles Kino (1992) gewann er einen Sonderpreis des Sundance Film Festivals.

Cassel spielte im Film Ein unmoralisches Angebot (1993) die Rolle des Mr. Shackleford, dem Fahrer und Vertrauten von John Gage, den Robert Redford spielte. In den Jahren 1994 bis 1995 war er in der Fernsehserie Unter Verdacht – Der korrupte Polizist in der Rolle des Mickey Schwartz zu sehen. In der Komödie Café Blue Eyes – Schlafloses Verlangen (1996) spielte er den verständnisvollen Cafébesitzer Leo. Er wurde 1999 für sein Lebenswerk mit einem Preis des Malibu Film Festivals ausgezeichnet, im Jahr 2003 folgte ein Preis des Rhode Island International Film Festivals. 2009 erhielt er den Indie Icon Award beim San Diego Film Festival.

Cassel war in den Jahren 1964 bis 1983 mit der Schauspielerin Elizabeth Deering verheiratet und hat zwei Kinder.

Im Jahr 2012 wurde beim Filmfest Oldenburg ein neuer Schauspielerpreis eingeführt und nach Seymour Cassel benannt.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Seymour Cassel

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmfest Oldenburg Website, 6. August 2012: Seymour Cassel Award ins Leben gerufen, abgerufen am 20. Oktober 2012