Sibusiso Zuma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sibusiso Zuma

Zuma bei Arminia Bielefeld im Juli 2007

Spielerinformationen
Voller Name Sibusiso Wiseman Zuma
Geburtstag 23. Juni 1975
Geburtsort DurbanSüdafrika
Größe 180 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1998
1998–2000
2000–2005
2005–2008
2008–2009
2009–2010
2010–2011
2011–
African Wanderers
Orlando Pirates
FC Kopenhagen
Arminia Bielefeld
Mamelodi Sundowns
FC Nordsjælland
Vasco da Gama
SuperSport United
mind. 31 (10)
70 (37)
143 (40)
69 0(8)
12 0(1)
13 0(1)
27 (11)
31 0(5)
Nationalmannschaft
1998–2008 Südafrika 67 (13)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13

Sibusiso Wiseman Zuma (* 23. Juni 1975 in Durban) ist ein südafrikanischer Fußballspieler. Er spielt auf der Position des rechten Außenstürmers oder auch im Sturmzentrum. Zurzeit ist er in seinem Heimatland bei SuperSport United engagiert.

Fußballkarriere[Bearbeiten]

Nachdem Zuma zunächst für die südafrikanischen Vereine Orlando Pirates und African Wanderes gespielt hatte, wechselte er 2001 zum FC Kopenhagen, mit dem er zweimal Meister sowie zweimal Vizemeister wurde. Ein Fallrückzieher Zumas aus dem Jahr 2001 gegen den Erzrivalen Bröndby IF wird in Dänemark seit Jahren zum „schönsten Tor aller Zeiten“ gezählt. 2001 wurde Zuma in Dänemark zum "Spieler des Jahres" gewählt. Zur Saison 2005/06 wechselte er zu Arminia Bielefeld, wo er einen Vertrag bis 2008 bekam.

Zuma erzielte in seinem ersten Bundesligaspiel für Arminia Bielefeld auch gleich sein erstes Bundesligator. Er traf zum zwischenzeitlichen 2:2 beim Auswärtsspiel gegen Werder Bremen.

Zuma nahm mit Südafrika unter anderem am Afrika-Cup 2004 in Tunesien, sowie am Afrika-Cup 2006 in Ägypten und an der WM 2002 in Japan und Südkorea teil. Seit 2004 führt er die Bafana Bafana als Kapitän auf das Spielfeld.

Trotz mehrerer Angebote aus der Premier League entschied sich Zuma gegen einen Vereinswechsel nach England und spielte somit auch in der Saison 2007/08 bei der Arminia. Nachdem diese Saison für den Spieler erneut durchwachsen verlief, wechselte er zur Saison 2008/09 in seine südafrikanische Heimat zu den Mamelodi Sundowns.

Im Oktober 2009 wechselte der vereinslose Zuma nach Dänemark zum FC Nordsjælland, um nur einige Monate darauf in sein Heimatland zurückzukehren. Nach einem erfolgreich verlaufenden Probetraining unterschrieb Zuma Ende Juli 2010 beim südafrikanischen Erstligisten Vasco da Gama einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum Saisonende.[1][2]

Seit der Saison 2011/12 spielt Zuma für SuperSport United.

Sonstiges[Bearbeiten]

Den Spitznamen „Zuma the Puma“, den er bereits zu Kopenhagener Zeiten hatte, hat er wohl seiner Schnelligkeit und seinem Laufstil zu verdanken, der an die Geschmeidigkeit einer Wildkatze erinnert.

Sein Markenzeichen sind seine blondierten Haare. Ursprünglich, so Zumas Aussage, färbte er sich die Haare blond, damit seine Großmutter ihn im Fernsehen besser erkennen konnte, doch auch nach ihrem Tod hat er sich sein Markenzeichen bewahrt.

Zuma ist verheiratet und hat Zwillingstöchter.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sibusiso Zuma impresses at first Vasco da Gama training – Zuma shows his class (englisch), abgerufen am 13. September 2010
  2. Vasco da Gama complete Sibusiso Zuma signing – Vasco complete Zuma signing (englisch), abgerufen am 13. September 2010