Silvia Chivás

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Silvia Chivás (Silvia Chivás Baró ; * 10. September 1954 in Guantánamo) ist eine kubanische Leichtathletin und olympische Medaillengewinnerin.

Bei den XX. Olympischen Sommerspielen 1972 in München gewann sie die Bronzemedaille im 100-Meter-Lauf hinter der Deutschen Renate Stecher (Gold) und der Australierin Raelene Boyle (Silber), sowie in der Mannschaft ebenfalls die Bronzemedaille in der 4 x 100 m Staffel zusammen mit ihren Teamkolleginnen Marlene Elejarde, Carmen Valdés und Fulgencia Romay.

Weblinks[Bearbeiten]