Sjarhej Dsjamahin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Dsjamahin Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. Juli 1986
Geburtsort Minsk, Weißrussische SSR
Größe 183 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #21
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2009 HK Dinamo Minsk
2009−2010 Neftechimik Nischnekamsk
2010−2011 HK Dinamo Minsk
2011 Neftechimik Nischnekamsk
2011−2013 HK Jugra Chanty-Mansijsk
seit 2013 Awtomobilist Jekaterinburg

Sjarhej Aljaksandrawitsch Dsjamahin (weißrussisch Сяргей Аляксандравіч Дзямагін, russisch Сергей Александрович Демагин/Sergei Alexandrowitsch Demagin; * 19. Juli 1986 in Minsk, Weißrussische SSR) ist ein weißrussischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2013 bei Awtomobilist Jekaterinburg in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Sjarhej Dsjamahin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt im Nachwuchsbereich des HK Dinamo Minsk, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2004/05 sein Debüt in der weißrussischen Extraliga gab. In dieser sowie der folgenden Spielzeit verbrachte er jedoch die meiste Zeit bei Dinamos zweiter Mannschaft in der zweiten weißrussischen Eishockeyliga. In dieser war der Stürmer in der Saison 2005/06 mit 32 Vorlagen und insgesamt 61 Scorerpunkten ligaweit sowohl bester Vorlagengeber als auch Topscorer. In der Saison 2008/09 erzielte der Linksschütze für Minsk in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga in 34 Spielen zehn Tore und bereitete weitere elf vor. Nachdem er auch die Saison 2009/10 in der weißrussischen Hauptstadt begonnen hatte, wechselte er kurz nach Saisonbeginn zu dessen Ligarivalen Neftechimik Nischnekamsk.

Im Juli 2010 kehrte er nach Minsk zurück und absolvierte 54 Partien für Dinamo, in denen er 24 Scorerpunkte sammelte. Im Mai 2011 wurde er erneut von Neftechimik Nischnekamsk verpflichtet. Im November 2011 wechselte der Weißrusse innerhalb der KHL zum HK Jugra Chanty-Mansijsk, für den er bis zum Ende der Saison 2012/13 knapp 80 KHl-Spiele absolvierte. Anschließend kehrte er zu Neftechimik zurück, wurde aber nach neun Partien im Oktober 2013 an Awtomobilist Jekaterinburg abgegeben.

International[Bearbeiten]

Für Weißrussland nahm Dsjamahin im Juniorenbereich ausschließlich an der U20-Junioren-B-Weltmeisterschaft 2006 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften 2007, 2009, 2010 und 2011 sowie bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 133 43 29 72 40
Playoffs 2 15 1 1 2 2

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]