St. Peter in Gallicantu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Peter in Gallicantu

Die Kirche St. Peter in Gallicantu (lat.: St. Peter zum Hahnenschrei) liegt am Osthang des Zionsbergs in Jerusalem, südlich der Altstadt. 1888 entdeckten Assumptionistenpater die Reste einer etwa 20 x 16 m großen byzantinischen Kirche aus dem 6. Jahrhundert, die von den Kreuzfahrern erneuert worden war.

Die heutige Kirche wurde 1931 geweiht. Die Kuppel der Rundkirche hat ein kreuzförmiges Fenster. Mosaiken zeigen Jesus vor dem hohen Rat, den weinenden Petrus und verschiedene Büßergestalten. Sie erinnert an die Verleugnung des Petrus nach der Verhaftung Jesu (Mt 26, 69-75; Lk 22, 56-62; Joh 18, 15-18.25-27).

Besonders bemerkenswert ist die Treppe, die neben der Kirche ins Tal führt. Über diese Treppe ging wahrscheinlich Jesus nach dem letzten Abendmahl zum Ölberg. Über die gleiche Treppe soll er zum hohenpriesterlichen Palast abgeführt worden sein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: St. Peter in Gallicantu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

31.77126944444435.231911111111Koordinaten: 31° 46′ 17″ N, 35° 13′ 55″ O