Stilb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physikalische Einheit
Einheitenname Stilb
Einheitenzeichen \mathrm{sb}
Physikalische Größe(n) Leuchtdichte
Formelzeichen L
Dimension \mathsf{N\;L^{-2} }
System CGS-Einheitensystem
In SI-Einheiten \mathrm{1 \, sb = 10^4 \; \frac{cd}{m^2} }
Benannt nach griechisch stilbein, „glänzend“
Abgeleitet von Candela, Quadratmeter
Siehe auch: Apostilb, Blondel

Das Stilb (sb) ist eine veraltete Einheit der Leuchtdichte nicht selbstleuchtender Körper und gilt seit dem 1. Januar 1978 nicht mehr als offizielle Maßeinheit.

Das Wort leitet sich aus dem griechischen Wort „stilbein“ (glänzen) ab[1] und wurde um 1920 durch den Franzosen André-Eugène Blondel geprägt. Während der nordamerikanische Raum bildhaftere Begriffe wie „Kerzen pro Quadratmeter“ bevorzugte, blieb das Stilb in Europa bis zur Zeit des Zweiten Weltkrieges in Gebrauch.

1 sb := 1 cd/cm²

Die entsprechende SI-Einheit ist cd/.

Als Untereinheit für selbstleuchtende Körper galt das Apostilb:

1 Apostilb = 0,0001 Lambert = \mathrm{\frac{1}{\pi}} \mathrm{\frac{Candela}{cm^2}} = 0{,}000031831 \ \mathrm{\frac{Candela}{m^2}}.

Einheitenkonvertierung[Bearbeiten]

\mathrm{1\, \frac{cd}{m^2} = 10^{-4}\, sb}

\mathrm{1\, sb = 1\,\frac{cd}{cm^2} = 10^4\,\frac{cd}{m^2}}

\mathrm{1 \, sb = 10^4 \, Nit = 10^7 \, Millinit}

\mathrm{1 \, sb = 1 \pi \, L = 10^3 \pi \, mL = 10^4 \, \pi \, asb = 10^4 \pi \, Blondel = 10^7 \pi \, sk = 10^{11} \pi \, Bril}

\mathrm{1 \, sb = 10^4\,\frac{cd}{m^2} \approx 0,3048^2 \cdot 10^4 \cdot \pi \,\, fL = 2918,6...\, fL}

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

 Arthur N. Cox: Allens Astrophysical Quantities. Springer, 2000, ISBN 978-0387987460 (Volltext in der Google-Buchsuche).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Measure for measure: the story of imperial, metric, and other units in der Google-Buchsuche