Sundanesische Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sundanesisch (Basa Sunda)

Gesprochen in

Java
Sprecher 27 Millionen
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

su

ISO 639-2:

sun

ISO 639-3:

sun

Sundanesisch (Basa Sunda, wörtlich: „Sprache der Sundanesen“) ist die Sprache von ca. 27 Millionen Menschen im westlichen Drittel der Insel Java. Dies entspricht etwa 15 % der Gesamtbevölkerung Indonesiens.

Verbreitung des Sundanesischen auf Java (braune Farbe)

Sie wird zur Gruppe der Malayo-Polynesischen Sprachen, einer Untergruppe der austronesischen Sprachfamilie gerechnet und umfasst sämtliche Dialekte, die nach den Regionen ihrer Sprecher benannt sind:

Priangan, das in der gleichnamigen, größten Provinz Javas gesprochen wird, ist der Hauptdialekt des Sundanesischen und wird von der ersten bis zur neunten Schulstufe gelehrt. Heute verwendet die sundanesische Sprache das lateinische Alphabet.

Phonetik[Bearbeiten]

Das Sundanesische ist eine mit lateinischem Alphabet geschriebene, hoch phonetische Sprache, d.h. Aussprache und Orthographie sind stark korreliert. Es gibt fünf reine Vokale:

  • a (wie in Schatten),
  • é (wie in Bett)
  • i (wie in Tisch),
  • o (etwa wie das englische dawn)
  • u (wie in Schluck),

und zwei neutrale Vokale:

  • e (wie in Vater) und
  • eu (wie im englischen low)

Es gibt hingegen keine Diphthonge. Die Konsonanten werden wie folgt wiedergegeben: p, b, t, d, k, g, c (sprich: tsch), j, h, ng (auch als Anlaut), ny (wie in Canyon), m, n, s (stimmlos), w, l, r (gerollt oder uvular) und y. Andere Konsonanten aus Lehnwörtern werden in Hauptkonsonanten umgewandelt: f → p, v → p, sy → s, sh → s, z → j, und ch (wie in Loch) → h.

Sprachbeispiel[Bearbeiten]

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Artikel 1:

„Sakumna jalma gubrag ka alam dunya teh sifatna merdika jeung boga martabat katut hak-hak anu sarua. Maranehna dibere akal jeung hate nurani, campur-gaul jeung sasamana aya dina sumanget duduluran. “

(Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.)

Weblinks[Bearbeiten]