Sylvia im Reich der Wollust

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Sylvia im Reich der Wollust
Produktionsland BR Deutschland
Originalsprache deutsch
Erscheinungsjahr 1977
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Franz Josef Gottlieb
Drehbuch Mia Sorell
Produktion Lisa Film (Karl Spiehs)
Musik Gerhard Heinz
Kamera Franz Xaver Lederle
Besetzung

Sylvia im Reich der Wollust, ursprünglich Freude am Fliegen, ist ein deutscher Film von Franz Josef Gottlieb nach dem Roman Angst vorm Fliegen von Erica Jong. Die Erstaufführung war am 9. September 1977. Als Star ist der aus zahlreichen Italo-Western bekannte Gianni Garko mit von der Partie.

Handlung[Bearbeiten]

Die junge Frau Silvia wird von ihrem Ehemann Kurt vernachlässigt. Sie träumt sich während der Flugreise zu einem Psychoanalytiker-Kongress ähnlich Jongs Heldin Isadora bei der Lektüre eines emanzipatorischen Romans mit dem Titel Freude am Fliegen in eine eigene Welt. Danach hat sie eine Affäre mit dem Geschäftsmann Jörg. Sie erkennt dabei, dass das totale Ausleben aller sexuellen Tag- und Nachtträume allein noch niemanden zu einem freien Menschen macht.

Kritik[Bearbeiten]

  • „Trotz guter Darsteller ist der Film eine aufdringliche Produktwerbung für Erica Jongs Roman "Angst vorm Fliegen".“ (Filmlexikon)
  • „In diesem unfreiwillig komischen Jausen-Porno schänden sie auch Erica Jong und ihren fantastischen Roman“. (Kurier)

Anmerkung[Bearbeiten]

Um den Film besser vermarkten zu können, wurde Hauptdarstellerin Corinne Brodbeck, ein Schweizer Fotomodell, in Corinne Cartier umbenannt - und der Titel erschien bereits als DVD irreführend als Sylvia - Im Reich der Wollust. Auf Filmplakaten wurde der Streifen unter dem Titel "Silvia im Reich der Wollust" angekündigt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ebay. Abgerufen am 14. Juni 2011.

Weblinks[Bearbeiten]