Tag (Informatik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Tag [tæg] (engl. Etikett, Mal, Auszeichner, Anhänger) ist eine Auszeichnung eines Datenbestandes mit zusätzlichen Informationen.

Auszeichnungssprachen[Bearbeiten]

In Auszeichnungssprachen (engl. mark-up languages) wie SGML, XML oder HTML bezeichnen Tags die in spitzen Klammern eingeschlossenen Kürzel, die beispielsweise in HTML dazu dienen, Textelemente auszuzeichnen, oder in XML dazu, Daten zu klassifizieren und strukturieren. Dabei kommen sogenannte öffnende und schließende Tags zum Einsatz. Letztere sind durch einen führenden Schrägstrich gekennzeichnet. Tags können als benannte Klammern aufgefasst werden.

Analog zur korrekten Klammerung arithmetischer Ausdrücke können Tags immer nur paarweise auftreten. Auf diese Weise erzeugen sie eine Baumstruktur. In HTML existieren noch historisch bedingte Ausnahmen, die in XHTML nicht mehr zulässig sind. Ein leeres Element <tag></tag> kann aber auch geschrieben werden als <tag />.

In der HTML-Syntax bedeutet zum Beispiel die Auszeichnung <p>Text</p>, dass der so gefasste Text als eigener Absatz markiert wird; die meisten HTML-Renderer stellen diesen Textabschnitt dann mit einem Zeilenumbruch am Ende der Passage dar.

Tags können Attribute enthalten, wie im folgenden Beispiel die jeweiligen Sprachen:

   <author xml:lang="en">William Shakespeare</author>
   <title xml:lang="de">Ein Sommernachtstraum</title>

Mittels der innerhalb der Auszeichnungssprache XML als sogenannte Schema-Definition DTD verfügbaren frei definierbaren Tags könnte beispielsweise die Strukturierung und Auszeichnung des Dokuments für den Eintrag im Kundenverzeichnis einer Firma so aussehen:

<kunde>
    <name>Mustermann</name>
    <vorname>Max</vorname>
    <nummer>12345</nummer>
</kunde>

Dies lässt sich auch auffassen als eine Wertzuweisung, bestehend aus Schlüssel und Wert:

 name=Mustermann
 vorname=Max
 nummer=12345

Dateiformate[Bearbeiten]

Bei der Speicherung von Daten in Dateien bezeichnet „Tag“ eine Meta- oder Zusatzinformation, die der Datei angefügt wird. Dabei werden neben den zu speichernden Daten zusätzlich Informationen beispielsweise über deren Ursprung oder Verwendungszweck abgelegt.

  • Das ID3-Tag etwa bietet in Musikdateien Informationen über deren Titel, Genre, Interpret und anderes.
  • Ein Dateiformat für Bilddaten, das auf der Verwendung von Tags zur Speicherung von Informationen beruht, ist das Tagged Image File Format (TIFF).
  • Zur zusätzlichen Auszeichnung von beliebigen Daten, meist Fotos, gibt es Exif.

Siehe auch: Tag-Editor

Objektorientierte Programmierung[Bearbeiten]

In der objektorientierten Programmierung wird „Tag“ umgangssprachlich gebraucht und hat keine genaue Definition. Es bezeichnet ein Attribut oder Datenfeld, welches entweder für verschiedene Zwecke bereitgehalten, aber nicht notwendigerweise verwendet wird oder aber eine ähnliche Funktion wie in XML einnimmt und verwendet wird, um Programmobjekte zu klassifizieren oder intern zusätzliche Daten bereitzuhalten. In letzterem Falle als Bezeichnung häufig synonym verwendet zu flag bleibt das Attribut für einen Anwender oder den Programmierer, der vorgefertigte Klassen verwendet, verborgen.

In den Object-Pascal-Varianten Delphi und Kylix etwa besitzen sämtliche Klassen ein Integer-Feld „Tag“, das zunächst nicht verwendet wird und dem Programmierer erlaubt, dort zusätzliche Informationen zwischenzuspeichern.

Unter AmigaOS benutzt BOOPSI sogenannte Tag-Listen zur Parameterübergabe.

Versionsverwaltung[Bearbeiten]

In Versionsverwaltungssystemen bezeichnet ein Tag die Markierung einer Menge von Dateien, aus denen sich zu einem beliebigen Zeitpunkt eine bestimmte Version wiederherstellen lässt.

Informationsarchitektur[Bearbeiten]

Im Webdesign ist Tagging eine Technik, die es jedem Besucher erlaubt, an die besuchten Seiten frei wählbare Begriffe zu hängen (die Texte werden quasi etikettiert). Dadurch lassen sich Artikel in unterschiedliche Themenbereiche gleichzeitig einsortieren; die starre Hierarchisierung der herkömmlichen Navigations-Rubriken wird somit ergänzt oder ersetzt.

Netzwerke[Bearbeiten]

Im Netzwerkbereich können Tags verwendet werden, um Pakete in einem per VLAN unterteilten Netz den einzelnen VLAN-Segmenten zuzuordnen oder um Pakete für eine Priorisierung nach Verkehrsklassen zu markieren (Quality of Service).

Weitere Verwendungen[Bearbeiten]

Die fachsprachlich ungenaue Verwendung des Wortes kann auch andere Bereiche erfassen. Allen Verwendungen ist gemein, dass sie sich sehr eng an der wörtlichen Bedeutung des englischen Begriffes orientieren, also ein Tag immer ein (abstraktes) Etikett oder Schildchen, ein Auszeichner oder eine wie auch immer geartete Markierung bedeutet.

Weblinks[Bearbeiten]