Tahiti-Tamourés

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Wini-wini
  DE 1 01.03.1963 (24 Wo.)
Tahiti mafatu
  DE 36 01.09.1963 (4 Wo.)
Mañana, mañana, mañana (roter Mond vom Rio Negro)
  DE 35 01.04.1964 (8 Wo.)

Die Tahiti-Tamourés waren eine deutsche Studio-Gesangsgruppe und Schlagerformation. Sie war die erste Mädchenband Deutschlands. Der Name der Gruppe leitet sich ab vom Tamouré, einem auf Tahiti gepflegten Tanz aus der Tiki-Kultur.

Geschichte[Bearbeiten]

Zwischen 1963 und 1964 nahmen die Tahiti-Tamourés bei Polydor vier Singles auf[2]. Mitglieder waren Leadsängerin Doris Wegener, Chorsängerin Charlotte Marian (* 16. Februar 1937 in Obernburg als Katja Bischoff) und Monika Grimm (frühere Duettpartnerin von Ruth Brandin).[3] Die Single Wini Wini hielt sich 4 Wochen auf Platz 1 der deutschen Single-Charts. Der Song, dessen deutscher Text von Heinz Hellmer und Wolf Petersen geschrieben wurde, stammt im Original von Terorotua and His Tahitians. Er wurde von Yves Hugues Roche geschrieben und 1958 unter dem Titel Vini Vini veröffentlicht.[4] Charlotte Marian coverte unter dem Pseudonym Waikiki-Tamoures für das Billig-Label Tempo den erfolgreichen Song, den sie mit sich selbst im Duett sang.

Doris Wegener wurde als Schlagersängerin unter dem Namen Manuela bekannt. Auch Charlotte Marian und Monika Grimm waren später noch in dieser Branche tätig. Sie bildeten zusammen mit Tina Rainford die Sweetles[5] und kamen mit ihrem Hit Ich wünsch' mir zum Geburtstag einen Beatle 1964 immerhin auf Platz 38 der deutschen Singlecharts[6]. Charlotte Marian coverte viele Lieder bekannter Schlagersängerinnen auf Tempo, Monika Grimm nahm (mehr oder weniger erfolgreiche) Solo-Singles auf, besang zwei Schallplatten mit René Kollo und wirkte in einigen Filmen mit, in den Jerry-Cotton-Filmen Mordnacht in Manhattan (1965), Um Null Uhr schnappt die Falle zu (1966) und in dem Musikfilm Guten Abend. Töne Takte und Theater (1967).

Rezeption[Bearbeiten]

Wini Wini tauchte in den 1990er-Jahren im Rahmen der Radio-Comedyshow Frühstyxradio in der Reihe Die Arschkrampen als ständige Hintergrundmusik auf. Außerdem wurde der Song von Betty Curtis in Italienisch, von Bill Justis (unter dem Titel Tamoure für den US-amerikanischen Markt), von Don Costa und von Wyn Hoop (für die Bundesrepublik Deutschland) und von Jane Sward (für die DDR) gecovert.[7]

Diskografie (Singles)[Bearbeiten]

  • 1963: Wini Wini (B-Seite Bye Bye Samoa)
  • 1963: Tahiti Mafatu (B-Seite Tamoure Guitar)
  • 1964: Mañana, Mañana, Mañana (B-Seite Blue Flamingo)
  • 1964: Trommeln der Südsee (B-Seite Ukulele Melodie)

Literatur[Bearbeiten]

  • Matthias Bardong, Hermann Demmler, Christian Pfarr: Lexikon des deutschen Schlagers. Edition Louis, Ludwigsburg 1992, ISBN 3-9802891-5-X.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquelle: Deutschland
  2. http://www.manuela-music.eu/Tahiti%20Tamoures.htm
  3. http://rateyourmusic.com/artist/tahiti_tamoures
  4. http://www.coverinfo.de/
  5. http://www.ping.be/~vanherre/page35.html
  6. Die Sweetles in den deutschen Charts
  7. http://musiccollect.kostenloses-forum.org/mforum/musiccollect/about635.html

Weblinks[Bearbeiten]