Tasov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tasov (Begriffsklärung) aufgeführt.
Tasov
Wappen von Tasov
Tasov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Kraj Vysočina
Bezirk: Žďár nad Sázavou
Fläche: 776 ha
Geographische Lage: 49° 17′ N, 16° 6′ O49.28805555555616.094722222222410Koordinaten: 49° 17′ 17″ N, 16° 5′ 41″ O
Höhe: 410 m n.m.
Einwohner: 640 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 675 79
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Josef Borůvka (Stand: 2007)
Adresse: Tasov 240
675 79 Tasov
Gemeindenummer: 591831
Website: www.tasov-tr.cz/

Tasov (deutsch Tassau) ist eine Gemeinde mit 590 Einwohnern (1. Januar 2004) in Tschechien. Sie liegt 10 km südöstlich von Velké Meziříčí in einer Höhe von 410 m ü.M. in einem Seitental links der Oslava und gehört dem Okres Žďár nad Sázavou an.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Besiedlung erfolgte bereits in der jüngeren Steinzeit. Der Ort wuchs dann, nach dem Bau der Burg Dub (früher trug sie den Namen Tasova) zu einem Städtchen heran. Die Burg wurde 1233 erstmals urkundlich erwähnt. Bis zum 1. Januar 2007 lag der Ort im Okres Třebíč.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Pfarrkirche mit einem gotischen Kern, in Barockstil ausgebaut. Baujahr 1728–1730
  • Hrádek, die Ruinen einer gotischen Feste östlich vor der Stadt, auf einem kleinen Hügel über dem Teich. Besichtigt werden können die Reste des Rundturms und die Tore der 1390 erbauten und 1569 verlassenen Feste.
  • Dub – Ruinen einer Burg im Flusstal der Oslava.
  • Villa des Schriftstellers und Dichters Jakub Deml, die vom Architekten Bohuslav Fuchs erbaut wurde.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • Jakub Deml, tschechischer Priester, Dichter und Schriftsteller

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)