The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
Entwickler Starbreeze Studios
Tigon Studios
Publisher Atari SA
Erstveröffent-
lichung
Xbox
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 7. April 2009
EuropaEuropa 23. April 2009
PC
EuropaEuropa 23. April 2009
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 7. April 2009
Plattform Xbox 360, PlayStation 3, Microsoft Windows, Mac OS X [1]
Genre Ego-Shooter
Thematik Science Fiction
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gamepad bzw. Maus und Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
Windows XP/Vista
1,8 GHz-Prozessor
2048 MB
12 GB freier Festplattenspeicher
Sprache Englisch
(Bildschirmtext: Deutsch)
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 16+ Jahren empfohlen

The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena ist ein Ego-Shooter, der die Vorgeschichte zu den Filmen Pitch Black – Planet der Finsternis und Riddick: Chroniken eines Kriegers mit Vin Diesel erzählt. Gleichzeitig ist es der Nachfolger von The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay, welches auch als Remake im Spiel enthalten ist.

Das von Vivendi Universal Games aufgegebene Nachfolgeprojekt wurde von Atari übernommen. Das Spiel war ursprünglich als Wiederauflage des ersten Teils konzipiert; Atari ließ vermelden, dass der Titel auch eigenständige Inhalte und einen Mehrspieler-Modus beinhalten würde.[2] Der Titel erschien am 23. April 2009 für PC (Windows), Xbox 360 und Playstation 3. Eine Mac OS X-Version soll bald folgen.

Das Spiel wurde vom Entwicklungsstudio Starbreeze Studios in Zusammenarbeit mit Vin Diesels selbstgegründeten Unterhaltungsunternehmen Tigon Studios entwickelt.[3]

Handlung[Bearbeiten]

Der Spieler übernimmt wieder die Rolle des Schwerverbrechers Richard B. Riddick, der in den Kinofilmen von Vin Diesel dargestellt wird und im Videospiel auch von ihm gesprochen wird.

Die Handlung[4] setzt die Handlung des Vorgängers Escape from Butcher Bay fort. Johns, der Riddick ins Butcher-Bay-Gefängnis gebracht hat, hilft ihm, dort zu entkommen. Sie entkommen mit einem Schiff, wo sie sich in einen kryogenischen Tiefschlaf legen. Das Schiff wird jedoch von der „Dark Athena“ unter der Führung von Captain Gail Revas (gesprochen von Michelle Forbes) aufgebracht. Riddick kann der Gefangennahme entkommen und muss gegen die Besatzung, die aus kybernetischen Soldaten bestehen, kämpfen. Letztlich kann Riddick mit einer Fluchtkapsel fliehen, stürzt jedoch auf einen Planeten ab, wo auch Revas Leute das Sagen haben. Daher entschließt er sich, wieder auf die „Dark Athena“ zu gelangen, um Revas endgültig loszuwerden.

Zum Schluss tötete er Revas und flieht mit dem Kind Lynn, dessen Eltern von Revas zu Sklaven gemacht wurden von der „Dark Athena“. Wahrscheinlich ist auch Johns dabei.

Hintergrund[Bearbeiten]

Vin Diesel beteiligte sich als ausführender Produzent selbst an der Entwicklung des Spieles. Außerdem lieh er der Hauptfigur seine markante Stimme, weshalb auch die deutsche Version nicht neu synchronisiert, sondern nur mit deutschen Untertiteln versehen wurde. Gleiches galt schon für den Vorgänger. Das Spiel beinhaltet des Weiteren eine technisch aufgewertete Version des Vorgängers Escape from Butcher Bay, die auf der Technik von Assault on Dark Athena basiert.

Rezeption[Bearbeiten]

Kritiker lobten die englischen Synchronsprecher, die Hintergrundgeschichte sowie die glaubwürdigen Figuren. Bemängelt wurde aber das eintönige Leveldesign sowie die kaum vorhandene Unterschiede zum Vorgänger.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chronicles Of Riddick: Assault On Dark Athena Coming To Mac (English) Inside Mac Games. Abgerufen am 18. Juni 2009.
  2. gamestar.de: Meldung vom 30. Oktober 2008 (aufgerufen am 31. Oktober 2008)
  3. Tigon Studios Referenzen
  4. Stern-Kritik
  5. PC Games: Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena-Test: Gelungenes Comeback?
  6. Gamers.de: The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena - Riddicks Abenteuer gehen weiter!