The Hidden Hand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Hidden Hand
Allgemeine Informationen
Genre(s) Stoner Doom
Gründung 2002
Auflösung 2007
Website http://www.thehiddenhand.com/
Gründungsmitglieder
Scott „Wino“ Weinrich
Bass, Gesang
Bruce Falkinburg
Dave Hennesey (bis 2004)
Letzte Besetzung
Gesang, E-Gitarre
Scott „Wino“ Weinrich
Bass, Gesang
Bruce Falkinburg
Schlagzeug
Matt Moulis (seit 2006)
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Evan Tanner (2004-2006)

The Hidden Hand ist das letzte aktive Projekt des Doom-Metal-Musikers Scott „Wino“ Weinrich, der mit Saint Vitus, The Obsessed, Spirit Caravan und Place of Skulls in zahlreichen Bands des Genres aktiv war. Stilistisch typisch für die in Maryland beheimatete Band ist eine Mischung aus Stoner Rock und Doom Metal. Im Gegensatz zu Winos anderen Bands finden sich bei The Hidden Hand auch politische Inhalte in den Texten.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach dem Ende von Spirit Caravan schloss sich Wino kurz der Band Place Of Skulls an, um wenig später mit dem Produzent und Bassist Bruce Falkinburg und dem Schlagzeuger Dave Hennesey The Hidden Hand aus der Taufe zu heben. Nach der EP De-Sensitized nahm man noch im selben Jahr in Falkinburgs Studio das Debüt-Album Divine Propaganda auf, das 2003 bei Exile On Mainstream Records veröffentlicht wurde. Nach einer kurzen Tournee folgte 2004 das zweite Album Mother Teacher Destroyer. Wino kollaborierte im selben Jahr mit Ex-Nirvana-Schlagzeuger und Foo-Fighters-Gitarrist Dave Grohl bei dessen Metal-Projekt Probot. Über Grohl kam auch der Kontakt zum Label Southern Lord zustande, das die Band bis zu ihrer Auflösung betreuen sollte.

Gemeinsam mit der Band Wooly Mammoth veröffentlichte man dann die Split-LP Night Letters. Im selben Jahr warf Dave Hennesey das Handtuch, weil er sich mehr auf sein Projekt Ostinato konzentrieren wollte; er wurde durch Evan Tanner ersetzt. Nach der EP Devoid Of Colour folgte zunächst eine längere Tournee, in deren Anschluss man mit den Aufnahmen zum dritten Full Length-Album begann. Dieses wurde The Resurrection Of Whiskey Foote getauft und erschien Anfang 2007. Nach einer Europa-Tour im Frühjahr 2007, bei der mit Matt Moulis ein neuer Mann auf dem Schlagzeughocker saß, löste Wino die Band aus denselben Gründen wie zuvor Spirit Caravan auf.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2003: De-Sensitized (McCarthyism, Single & Promo CD)
  • 2004: Divine Propaganda (LP/CD)
  • 2004: Mother Teacher Destroyer (LP/CD)
  • 2004: Night Letters (Split-EP mit Wooly Mammoth)
  • 2005: Devoid of Colour (EP/DVD)
  • 2007: The Resurrection of Whiskey Foote (CD/LP)