The Racer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Racer
The Racer
Daten
Standort Kings Island (Kings Mills, Ohio, USA)
Typ Holz – sitzend
Kategorie Racing Roller Coaster
Antriebsart Kettenlifthill
Hersteller Philadelphia Toboggan Coasters
Designer John C. Allen
Kosten 1,2 Mio. USD
Eröffnung 1972
Länge je. 1041 m
max. Gefälle 45°
max. Geschwindigkeit 98 km/h
Fahrtzeit je. 2:00 min
Züge 4 Züge, 5 Wagen/Zug, 3 Sitzreihen/Wagen, 2 Sitzplätze/Sitzreihe
Kapazität 2640 Personen pro Stunde
Inversionen 0
Elemente
Themenbereich Coney Mall

The Racer in Kings Island (Kings Mills, Ohio, USA) ist eine doppelte Holzachterbahn des Herstellers Philadelphia Toboggan Coasters, die 1972 eröffnet wurde.

Als die Bahn im Coney Mall Themenbereich des Parks eröffnet wurde, fachte Racer eine Achterbahn-Renaissance und eine Rückkehr der Holzachterbahnen an. The Racer wird mit dem Beginn des zweiten goldenen Zeitalters der Achterbahnen angerechnet.

Übersicht

Sie besitzt zwei spiegelbildlich gebaute Spuren. Bis 1982 fuhren die Züge auf beiden Spuren vorwärts, danach fuhr der Zug auf einer der beiden Spuren immer rückwärts, während der andere Zug vorwärts fuhr.

The Racer ist eine von vier Holzachterbahnen des Parks, neben The Beast, Son of Beast und Fairly Odd Coaster.

Don Helbig hält mit 12.000 Fahrten den Rekord für die meisten Fahrten auf Racer.

Am 18. Mai 2007 erhielt die Bahn die Auszeichnung Coaster Landmark Award der American Coaster Enthusiasts.

Züge[Bearbeiten]

The Racer besitzt vier Züge mit jeweils fünf Wagen. In jedem Wagen können sechs Personen (drei Reihen à zwei Personen) Platz nehmen. Die Fahrgäste müssen mindestens 1,20 m groß sein, um mitfahren zu dürfen.

Weblinks[Bearbeiten]

39.343672222222-84.264627777778Koordinaten: 39° 20′ 37″ N, 84° 15′ 53″ W