Tumen (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tumen
Tumen Jiang, Tumennaja, Tumangang, Tumannaja, Tuman
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Tumen nahe Songhak-ri

Tumen nahe Songhak-ri

Daten
Gewässerkennzahl RU20040000412118200011492
Lage Nordkorea, Volksrepublik China, Russland
Flusssystem Tumen
Quelle an der Ostflanke des Paektusan im Changbai-Gebirge
41° 58′ 10″ N, 128° 10′ 56″ O41.969446128.1820962000
Quellhöhe ca. 2000 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung in das Japanische Meer42.429722222222130.611388888890Koordinaten: 42° 25′ 47″ N, 130° 36′ 41″ O
42° 25′ 47″ N, 130° 36′ 41″ O42.429722222222130.611388888890
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 2000 m
Länge 521 km[1][2] (nach anderen Quellen 549 km)
Einzugsgebiet 41.200 km²[1]
Großstädte Tumen
Mittelstädte Namyang
Kleinstädte Chassan, Tumangan
Lage des Tumen in Ostasien

Lage des Tumen in Ostasien

Brücke nach Namyang

Brücke nach Namyang

Blick vom chinesischen Tumen über den Fluss nach Namyang, Nordkorea

Blick vom chinesischen Tumen über den Fluss nach Namyang, Nordkorea

Tumen
Chinesischer Name
Kurzzeichen 图们江
Langzeichen 圖們江
Pinyin Túmen Jiāng
Koreanischer Name
Chosŏn’gŭl 두만강
Hancha 豆滿江
McCune-Reischauer Tuman-gang
Revidierte Romanisierung Duman-gang
Russischer Name
Kyrillisch Туманная
Transkription Tumannaja

Der Tumen (auch Tuman genannt) ist ein Fluss in Nordostasien.

Der Tumen entspringt an der Ostflanke des Paektusan-Vulkans im Changbai-Gebirge auf nordkoreanischem Territorium. Er fließt in überwiegend östlicher, später nordöstlicher Richtung und bildet schon nach wenigen Kilometern die nordkoreanisch-chinesische Grenze. Im Unterlauf wendet sich der Fluss nach Süden und Südosten und bildet auf den letzten 17 km die Grenze von Nordkorea zu Russland. Schließlich mündet der Tumen in das Japanische Meer. Der Tumen hat eine Länge von 521 km. Seine wichtigsten Nebenflüsse sind Hongqi He 红旗河, Gaya He 嗄呀河, Burhatong He 布尔哈通河, Hailan He 海兰河 und Hunchun He 珲春河.

Die 1941 erbaute Brücke über den Tumen vom chinesischen Tumen über den Fluss nach Namyang in Nordkorea liegt bei (42.954444444444129.85138888889).

Der Name des Flusses entstammt der Sprache der Jurchen und bedeutet „Zehntausend“.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tumen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Artikel Тумыньцзян in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. Река Тумыньцзян (Тюмень-Ула, Туманган) im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)