USNS Apache (T-ATF-172)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
USNS Apache (T-ATF 172)
USNS Apache (T-ATF 172)
Übersicht
Typ Hochseeschlepper
Bauwerft

Marinette Marine

Kiellegung 22. März 1979
Stapellauf 28. März 1981
Namensgeber Apachen
1. Dienstzeit Flagge
Dienstzeit

seit 23. Juli 1981

Technische Daten
Verdrängung

2260 ts

Länge

73,2 Meter

Breite

12,8 Meter

Tiefgang

4,57 Meter

Besatzung

16 Zivilisten, 4 Marinefunker

Antrieb

2 GM EMD 20-645F7B Dieselmotoren, 2 Verstellschrauben, 7790 PS
1 Bugstrahlruder mit 304 PS

Geschwindigkeit

14,5 Knoten

Reichweite

10.000 Seemeilen

Die USNS Apache (T-ATF 271) ist ein Hochseeschlepper der United States Navy und gehört zur Powhatan-Klasse. Sie dient seit 1981 in der US-Marine.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schiff wurde am 22. März 1979 bei der Marinette-Marine-Werft in Marinette, Wisconsin auf Kiel gelegt. Der Stapellauf fand am 28. März 1981 statt, nach weiteren Ausrüstungsarbeiten wurde die Apache am 23. Juli 1981 an das Military Sealift Command der US Navy übergeben.

Sie wurde der US-Atlantikflotte zugeteilt und in der Naval Amphibious Base Little Creek in Little Creek, Delaware stationiert. Derzeit gehört das Schiff aber zur Naval Fleet Auxiliary Force und wird weltweit eingesetzt.

Die Apache schleppte im Herbst 1982 die Iowa zur Reaktivierung nach New Orleans, wo sie bei Avondale Shipyards für ihren neuen Einsatz vorbereitet wurde. Im Sommer 2006 war die Apache vor der westafrikanischen Küste eingesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USNS Apache (T-ATF-172) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien