Uri Gavriel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uri Gavriel (2011)

Uri Gavriel (hebräisch ‏אורי גבריאל‎; * 3. April 1955 in Bnei Berak, Israel) ist ein israelischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Uri Gavriel wurde als Sohn von Bertha und Gabriel Gavriel, jüdischen Einwanderern aus dem Irak, geboren. Zwischenzeitlich lebte die Familie in Tel Aviv-Jaffa, bevor sie wieder nach Bnei Berak zurückzog. Nach seinem Wehrdienst beim israelischen Militär studierte er von 1977 bis 1979 an der Nissan Nativ's acting studio Schauspiel. Bereits seitdem er 17 Jahre alt war, spielte Gavriel Theater und konnte sich in der israelischen Theaterszene etablieren, bevor er 1982 in Jacob Goldwassers Drama Mitahat La’af auf der Leinwand debütierte. An der Seite von Moshe Ivgy und Makram Khoury spielte er die Hauptrolle des Sammy Ben-Tovim.

Ab den 1980er Jahren spielte Gavriel in mehreren israelischen Filmen mit, die international vertrieben wurden. Unter anderem spielte er in Delta Force, Der stählerne Adler und Der stählerne Adler II mit. Seinen größten Erfolg hatte er für seine Darstellung als Franco in Eyal Halfons Drama Willkommen in Israel, wofür er 2005 als Bester Hauptdarsteller mit dem Ophir Award, dem israelischen Filmpreis, ausgezeichnet wurde. Zuletzt war Gavriel in Christopher Nolans epischen Thriller The Dark Knight Rises als blinder Gefängnisinsasse zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnung (Auswahl)[Bearbeiten]

Ophir Award
  • 2005: Bester Hauptdarsteller für Willkommen in Israel
  • 2011: Nominierung als Bester Nebendarsteller für Ha-Fantazia Ha-Gdola shel Simiko Ha-Katan

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Uri Gavriel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien