Vains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vains
Vains (Frankreich)
Vains
Region Basse-Normandie
Département Manche
Arrondissement Avranches
Kanton Avranches
Koordinaten 48° 41′ N, 1° 25′ W48.681666666667-1.412222222222222Koordinaten: 48° 41′ N, 1° 25′ W
Höhe 5–39 m
Fläche 8,58 km²
Einwohner 725 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km²
Postleitzahl 50300
INSEE-Code

Vains ist eine französische Gemeinde mit 725 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Manche in der Region Basse-Normandie.

Geographie[Bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten]

Vains liegt nördlich der Mündung der Sée und der Sélune, in der Bucht des Mont-Saint-Michel mit acht Kilometern Küste. Von den 858 Hektar sind etwa 140 Hektar salzige Schafweiden.

Geologie[Bearbeiten]

Der Untergrund besteht aus Schiefer, der mehr als 600 Millionen Jahre alt ist.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Vains grenzt an die Gemeinden Marcey-les-Grèves, Bacilly und Genêts.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus zwei Dörfern in drei Kilometern Entfernung.

Der Hauptort, wo sich Rathaus, Kirche und Schulen befinden, wird von den Bewohnern Bourg de Vains (Dorf von Vains) genannt. Das andere Dorf um das Priorat heißt Saint-Léonard. Das Priorat war lange verfallen und wurde restauriert.

Geschichte[Bearbeiten]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]