Vaitupu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Atoll/Wartung/HoeheFehlt

Vaitupu
NASA-Bild von Vaitupu
NASA-Bild von Vaitupu
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Elliceinseln
Geographische Lage 7° 28′ S, 178° 41′ O-7.4666666666667178.68333333333Koordinaten: 7° 28′ S, 178° 41′ O
Vaitupu (Tuvalu)
Vaitupu
Anzahl der Inseln 9
Hauptinsel Vaitupu
Landfläche 4,3 km²
Lagunenfläche 1,3 km²
Einwohner 1591 (2002)

Vaitupu ist ein Atoll des Inselstaates Tuvalu im Pazifischen Ozean. Das Atoll besteht aus der Hauptinsel Vaitupu sowie acht kleinen Motus: der Luasamotu-Gruppe (2 Motus), der Mosana-Gruppe (3 Motus) sowie Tofia, Olepa und Tomoto, auf denen es sieben Dörfer gibt.

Vaitupu ist nach Landfläche mit 5,63 Quadratkilometern das größte Atoll von Tuvalu. Die Lagune gilt jedoch mit etwa vier Quadratkilometern als eine der kleinsten des Landes.

Hauptort des Atolls ist Asau.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Karte von Vaitupu, 1931

Die erste Besiedlung Vaitupus kann heute nicht mehr genau rekonstruiert werden. Es ist möglich, dass Bewohner der Tonga-Gruppe das Atoll Mitte des 13. Jahrhunderts besiedelt haben. Fest steht jedoch, dass der Gründer des ersten Stammes des Atolls, Telematua, im 16. oder 17. Jahrhundert auf Vaitupu gelebt hat. Die Beziehungen des Atolls zu seinen Nachbar-Atollen gestalteten sich in der relativ kurzen Geschichte durchweg friedlich.

1860 wurde die Insel erfolgreich von christlichen Priestern der London Missionary Society missioniert. Mit der Missionierung wurde zudem die samoanische Sprache eingeführt, da alle Bibeln auf Samoanisch geschrieben waren.

Bevölkerung und Wirtschaft[Bearbeiten]

Vaitupu hat mit 1591 Einwohnern (Stand 2002)[1] die zweitgrößte Bevölkerung von Tuvalu, fast alle leben in Asau. 1940 war die Bevölkerung des Atolls so groß, dass ein Teil nach Fidschi auswandern musste. Die Bewohner leben von Subsistenzwirtschaft. Von geringer wirtschaftlicher Bedeutung ist der Tourismus. Auf dem Atoll gibt es je eine Kirche, Post, Grundschule und Oberschule. Auf dem kleinen Motu Temoto lebt der englische Schriftsteller Lewis Wade mit seiner Familie.

Berühmtheit erlangte das Atoll im Jahr 2000. 18 Mädchen und ein Lehrer starben, als in einem Schlafraum der Motufouna-Schule ein Feuer ausbrach.

Söhne und Töchter des Atolls =[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tuvalu 2002 Population and Housing Census. Secretariat of the Pacifc Community, 2005, Vol. 1. Abgerufen am 24. Juli 2014